21.06.2016, 12:15 Uhr

1. Neustädter Radparade sorgte für Aufsehen

Die Radlobby Wiener Neustadt lud erstmals zur Radparade. Trotz leichten Regens fuhren über 80 Radlerinnen und Radler mit.

Vom Bahnhof ging es über den Zehnergürtel, die Fischauer Gasse, Stadionstraße und Grazer Straße in die Innenstadt. Für einen gemütlichen und munteren Start sorgte der Weltladen. Ausgeschenkt wurde fairer Wiener Neustädter Kaffee - passend transportiert im Neustädter Lastenrad LaRa.

Zum süßen Abschluss gab es gratis Eis für alle beim Eis-Greissler in der Fußgängerzone Neunkirchner Straße. Zuvor staunten viele über die Vielfalt an Rädern. Babys und größere Kinder, eine Musikanlage und Wochenendeinkäufe wurden in acht Radanhängern und sechs Lastenrädern sowie auf Elektro- und Retrofahrrädern mitgeführt. Eine Neustädter Familie begleitete die Radparade mit einem Doppelsitzer-Liegefahrrad. Auf einem schnittigen Mountainbike mit dabei: Gemeinderat Norbert Horvath.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.