04.07.2016, 10:33 Uhr

Die andere Party zu Schulschluss

Viele Jugendliche schmeißen sich in Kostümierung und stimmen sich so auf die Ferien ein.

WIENER NEUSTADT. Mit „Manga“ und „Anime“ können Sie wenig anfangen? Wer auf diesem Gebiet etwas wissen will, war auf der Messe „Made in Japan“, die gleich an drei Schauplätzen und zwar im BORG, im Stadttheater und im Sparkassensaal über die Bühne geht, genau richtig. Besonderes Highlight bei der Veranstaltung war der Auftritt hochkarätiger Musicalstars angefangen von Lukas Permann, Marjan Shaki, Missy May, Máté Kamarás, „Japan-Export“ Natsuki Yamaguchi bis Julia Plank, Anja Wendzel sowie Christoph Apfelbeck. Die Sänger begeisterten das durchwegs junge Publikum mit den besten Songs der bekanntesten Musicals. „In der Haupthalle fieberten einige schon seit Wochen auf die Autogrammstunde hin, darunter auch ein chronisch krankes Mädchen,“ sagt Organisatorin Marina Thell vom Shop „Mamaz“. Unter den Jugendlichen finden sich zahlreiche „Cosplayer“, die ihre Kostüme selbst nähen und bedrucken, andere sind auch wieder von der japanischen Geschichte und Tradition begeistert und etliche davon lernen und sprechen sogar die Landessprache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.