06.05.2016, 12:49 Uhr

"Dach-Haie" auf Beutezug

Die Carporteindeckungen sind mangelhaft.

Die skrupellose Abzocke: Vorsicht Dach-Haie treiben ihr Unwesen im Bezirk

MATZENDORF-HÖLLES. Sie klingeln plötzlich und unangemeldet an der Haustür und machen den Hausbewohnern ein unschlagbares Angebot. Neue Dachrinnen, neue Dächer ... zum Spottpreis. "Für 1.000 Euro sagte mir ein ungarisch sprechender Mann zu, meine Dachrinnen zu erneuern, drei Carports neu einzudecken und das Dachholz zu streichen. Inklusive Rechnung und drei Jahre Garantie", schildert Michael K.
Mit etwas Bauchweh willigte der Matzendorfer ein. K.: "Zumal das Holz verwittert, die Dachrinnen nicht mehr schön und die Carports vom Hagel beschädigt waren."
Und sein Bauchgefühl sollte ihn nicht täuschen.

Mehr Geld... oder ...
Nachdem die Dachrinnen montiert waren und zwei Carports neu eingedeckt sowie wenige Quadratmeter Holz gestrichen waren, wollte der Arbeitstrupp mehr Geld. "Ich sollte auf einmal 10.000 Euro bezahlen, sonst wird nicht weitergearbeitet. Ohne mich. Ich schickte die Männer heim. Daraufhin drohte man mir, alles abzumontieren. Ich griff zum Telefon und rief die Polizei. Flugs packten sie ihre Sachen und machten sich aus dem Staub", ärgert sich K. über die Dreistigkeit der Ungarn. Dazu schwingt jedoch etwas Angst mit. "Sie verschwanden nicht, ohne mit zu drohen: 'Du wirst schon sehen, was du davon hast!'" Geld hat der Matzendorfer nicht verloren.
"Bezahlt habe ich nichts. Was bleibt ist eine Baustelle - die Carporteindeckungen sind mangelhaft, es bleibt Wasser stehen und sie sind undicht, weil die Verschraubungen fehlerhaft ausgeführt wurden - und ein mulmiges Gefühl."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.