26.08.2016, 14:39 Uhr

Großzügige Spende für Sanierung des „Piratenschiffs“

WIENER NEUSTADT. Stolze 1.500 Euro wurden zur Sanierung des „Piratenschiffs“ der Kinder- und Jugendabteilung im Landesklinikum Wiener Neustadt gespendet, somit ist das Spielvergnügen der Kinder und Jugendlichen auch in Zukunft gesichert.

Das „Piratenschiff“, ein Spielschiff im Innenhof der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde, wurde vor fast 15 Jahren errichtet und erfreut sich bei den Kindern größter Beliebtheit. Nach all den Jahren setzte allerdings die Witterung dem Spielehighlight zu.

„Wir freuen uns, dass das Wahrzeichen der Abteilung wieder in neuem Glanz erstrahlt und bedanken uns sehr herzlich für die Spende“, freut sich die Leiterin Prim.a Dr.in Doris Ehringer-Schetitska.

„Als Bank im Klinikum geht uns das Wohl der Kinder und Jugendlichen ganz besonders nahe, daher haben wir ohne zu zögern die Kosten für die Restauration übernommen“, zeigt sich Hypo Bank Geschäftsstellenleiter Stefan Pürrer engagiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.