04.06.2016, 00:00 Uhr

Mollays Obststadt expandiert

WIENER NEUSTADT. Kostenlos an den frischen Früchten von Apfel-, Birnen-, Kirschen- und anderen freistehenden Obstbäumen kosten ist in Wiener Neustadt erwünscht. Aber jetzt nicht nur mehr in der Allzeit Getreuen.
Im Herbst 2012 rief Überlebenstrainer Martin Mollay das Projekt "Obststadt - Wiener Neustadt" ins Leben. Nun wächst es über sich hinaus. "Die Obststadt - Wiener Neustadt erlebt wahre Höheflüge, den der Zeitpunkt ist gekommen, wo wir über die Grenzen hinaus wachsen", freut sich Mollay.
Auch andere Gemeinden starten als Obststadt durch. In der Obststadt Neunkirchen wurden bereits erste Bäume gesetzt. Im Wachsen befindet sich auch die Obststadt-Traiskirchen. Ein paar Bäume stehen schon, Geplant sind 500 Bäume. Im September startet Lienz als Obststadt durch.
In der Heimat der Obststadt-Idee in Wiener Neustadt wächst die Anzahl der Bäume, aber nicht nur die. Mit neuen Infotafeln, einer neuen Webseite inklusive Fruitmap und Initiativen wie dem Obststadt-Montag uvm. entwickelt Mollay seine Obststadt weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.