03.05.2016, 09:04 Uhr

Pensionistin geschlagen und gefesselt

An Handschellen wurde der Räuber, der eine Frau überfiel, zum Gerichtstermin geführt. (Foto: Bezirksblätter)
PAYERBACH, BEZIRK MÖDLING. Wegen mehrerer Einbrüche, unter anderem in Schrebergartenhütten im Bezirk Mödling und einem Raub stand Konstantin K, ein 55jähriger Rumäne, in Wiener Neustadt vor Gericht. Der in Rumänien 18 Mal (!)einschlägig vorbestrafte Mann dürfte aufgrund finanzieller Probleme im November auf Raubzug in Österreich gegangen sein. Zehn Einbrüche sollen auf sein Konto gehen.
Bei einem Einbruch in Payerbach wurde er allerdings von der Bewohnerin überrascht. Der Angeklagte soll die 74jährige Frau daraufhin mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie dann gefesselt haben. Dann durchsuchte er das Wohnahus und raubte Bargeld und Schmuck im Wert von rund 20.000 Euro. Das Opfer trug bei diesem Überfall leichte Verletzungen davon
Vor Gericht zeigte sich der Rumäne voll geständig. Er wurde zu acht Jahren Haft verurteilt. Weiters wurde eine bedingte Strafe von neun Monaten von einem Leobener Gericht widerrufen. Außerdem hat die Versicherung des Opfers Regressansprüche in Höhe von 13.575 Euro an ihn zugesprochen bekommen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.