13.07.2016, 08:43 Uhr

Sensations-Erfolg: Wiener Neustädter HTL-Schüler gewinnen Robotik-Weltmeisterschaft

Team und Betreuter der HTL Wiener Neustadt bei der Robotik-Weltmeisterschaft in Florida v.l.n.r. stehend DI Harald Haberstroh, Nico Kratky, Christine Zeh, Christoph Heiss, Nico Leidenfrost, Florian Ungersböck, Sebastian Schaffler, Sascha Zemann, Raphael Weinfurter, Markus Pinter v.l.n.r. hockend: Daniel Honies, Christoph Käferle, Daniel Swoboda, Philip Trauner, Dr. Michael Stifter (Foto: HTL Wiener Neustadt)
Bereits seit mehreren Jahren nehmen Schülerteams der HTL Wiener Neustadt an Botball teil, einem weltweiten Robotik-Wettbewerb mit dem Ziel, Jugendliche für Forschung und Technik zu begeistern. Die diesjährige Weltmeisterschaft fand von 6. bis 10. Juli 2016 in Saint Augustine, Florida (USA), statt. Aus Wiener Neustadt traten die Teams „items“ und „Robot0nFire“ an. Dabei konnten sie einen Sensationserfolg erringen: Zum ersten Mal in der Geschichte von Botball gewann ein Nicht-US-Team den Gesamttitel. Das Team „items“ erreichte einen Dokumentationsscore von 100 Prozent und konnte damit erstmals in der Botball-Geschichte alles gewinnen, was es zu gewinnen gibt. Darüber hinaus errang das Team die WM-Titel in den Kategorien Seedings (größtmögliche Beständigkeit) und Double Elimination (ungeschlagen von circa 60 Teams). Das Team „Robot0nFire“ erreichte den 4. Platz in der Gesamtwertung. Die Wiener Neustädter setzten sich unter 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus sieben Nationen durch.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.