28.04.2016, 00:00 Uhr

Winzendorfs Ensemble steht

Sacha Hödl schlüpft wieder in die Rolle des Winnetou.
WINZENDORF. Der Frühling ist da. Die Bauarbeiten schreiten voran und die Produktion 2016 hat begonnen. Damit steht auch das Ensemble - interessante Wandlungen inklusive.
Samantha Senn, „Weisse Taube“ aus „Winnetou im Tal des Todes“, hat auf die Seite des Bösen gewechselt. Als Freundin von Frederic Santer - gemimmt von Manfred Lorenz, der wieder als Bösen seine fiese Seite zeigt - ist sie heuer in „Winnetou III“ zu sehen. Doch Sie ist hin und her gerissen zwischen Gut und Böse. Auf welche Seite wird sich Juanita Cortez schlagen?
Winnetou alias Sascha Hödl - heuer bereits zum 4. Mal als Paradeindianer auf Winzendorfs Bühne - und Old Shatterhand (Michael Höfner) kämpfen auf der Seite der Racurroh-Comanchen und gegen die Desperados. Doch der Häuptling TO-KEI-CHUN traut Winnetou nicht. Kann Winnetou den Häuptling überzeugen und die Desperados und deren Anführer Frederic Santer besiegen?
Sam Hawkins wird erneut von Bernhard Mrak gespielt der sich als Dichter versucht um das Herz der taffen Revolverladie Calamity Kate zu gewinnen.
Regie übernimmt auch in diesem Jahr Intendant Martin Exel. "Die Pferdestunts werden heuer vom international tätigen Stuntprofi Josef Schützenhofer (shad performance) choreografiert. Es wird sehr spannend und energiegeladen. Aber mehr wollen wir noch nicht verraten", macht Intendant Martin Exel neugierig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.