26.03.2016, 13:21 Uhr

Blaues Osterei für Sozialdemokraten - da Hofer war's!

Der Hofer war's! Er raubt den Sozialdemokraten die Sicht auf ihr Mahnmal.

Wöllersdorf/Wiener Neustadt. Stunk vorprogrammiert: FPÖ-Werbeplakat verdeckt teilweise die Sicht auf SPÖ-Mahnmal

Absicht oder ein kleines Ostergeschenk? Das SP-Mahnmal am Kreisverkehr zur A2-Auffahrt ist weithin sichtbar - ja wenn da nicht eine riesige Plakatwand aufgestellt worden wäre - und diesmal prangt FP-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer groß herunter. Bei der momentanen urbanen "Liebe", die sich SPÖ (Karas) und FPÖ (Schnedlitz) gerade entgegenbringen, könnte man fast an ein gezieltes Vorgehen glauben.
Politstunk ist vorprogrammiert!

Info:

Das von der SPÖ gestiftete Mahnmal zum Gedenken an die nach dem Februar 1934 in Wöllersdorf inhaftierten Funktionäre der Arbeiterbewegung wurde am 12. Februar 1974 enthüllt. Nach dem Verbot der Betätigung für die Sozialdemokratische Arbeiterpartei im Zuge der Februarkämpfe 1934 waren unzählige sozialdemokratische Mandatare nach Wöllersdorf überstellt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.