07.04.2016, 15:12 Uhr

Mehr Angebote für die Jugend im Steinfeld

Gemeinsames Engagement für die Jugend: Vizebürgermeister Franz Bauernfeind (Sollenau), Bürgermeister Stefan Wöckl (Sollenau), Landesrat Mag. Karl Wilfing, Mag. Tamara Schmeidl-Neuhold (Verein menschen.leben, Stv. Bereichsleitung Jugend), Bürgermeister Walter Kahrer (Felixdorf), Vizebürgermeister Ing. Günther Straub (Felixdorf) (v.l.) (Foto: Verein menschen.leben)

Bezirk Wiener Neustadt (Red.).-

Das Land NÖ unterstützt im Jahr 2016 die jugendarbeit.07 des Vereins menschen.leben mit der „NÖ-Landesförderung“ in den Gemeinden Felixdorf und Sollenau.

Landesrat Mag. Karl Wilfing besuchte aus diesem Anlass die beiden Jugendtreffs „Spotlight“ und überzeugte sich im Beisein der Bürgermeister Stefan Wöckl und Walter Kahrer von der Jugendsozialarbeit des Vereins menschen.leben.
Landesrat Wilfing bedankte sich bei den Gemeinden und beim Verein menschen.leben für das gemeinsame Engagement und betonte die Bedeutung der geförderten Jugendarbeit in NÖ: „Das Land NÖ setzt in der Mobilen Jugendarbeit klar auf Prävention und auf professionelle Partner, die mit den vielfältigen Herausforderungen im Bereich Jugend umgehen können. Auch in Sollenau und Felixdorf hat sich in den vergangenen Jahren ein breit gefächertes Angebot etabliert, das von der Jugend auch gut angenommen wird.“

Mehr Beratung, mehr Projekte

Durch die zusätzlichen finanziellen Mittel können nun mehr Projekte in den Bereichen Freizeit & Workshops umgesetzt und die Beratungstätigkeit weiter ausgebaut werden. „Konkret werden wir das spezifische Angebot für Mädchen erweitern und im Sommer ‚Jugendtage‘ mit verschiedenen Workshops und Freizeitaktivitäten anbieten. Zusätzlich haben wir als weiteres Beratungsangebot einen wöchentlichen Journaldienst geschaffen, der nicht nur Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen offen steht, die sich mit Fragen rund um das Thema Jugend jederzeit an das Team wenden können“, berichtet Mag. Tamara Schmeidl-Neuhold, Stv. Bereichsleiterin Jugend im Verein menschen.leben.

Das Jugendprojekt bietet den Jugendlichen in Sollenau seit 2011 und in Felixdorf seit 2013 konkrete Unterstützung sowie Beratung und Begleitung in den Bereichen Schule, Arbeit, Familie, Beziehung, Finanzen, verschiedene Workshops, Freizeitprojekte, Jobcoaching sowie Raum zur Entfaltung im Rahmen der Jugendtreffs. Ein weiteres Angebot der jugendarbeit.07 ist die aufsuchende Arbeit im öffentlichen Raum, die sich an Zielgruppen richtet, die durch andere sozialarbeiterische Angebote nicht oder nur unzureichend erreicht werden. So sind die JugendarbeiterInnen an relevanten Plätzen (z.B. Parks und Spielplätze) in den Gemeinden unterwegs, bieten gut sichtbare Kontaktplattformen mit Gratisgetränken, Sitzgelegenheiten, Infomaterialien und Gesprächsangeboten an und stellen das Angebot regelmäßig in allen relevanten Schulen vor.

In Sollenau wurden 2015 insgesamt 1165 Kontakte mit Jugendlichen verzeichnet, knapp die Hälfte davon fand im Rahmen der aufsuchenden Arbeit und mit Projekten statt. In Felixdorf kam es zu 1515 Kontakten, 483 davon fielen auf den neuen Jugendtreff in der Fabrikgasse, der seit 2015 in Betrieb ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.