29.03.2016, 12:16 Uhr

Badminton: Neustädter musste sich erst im Finale geschlagen geben

Luka Wraber (rechts), gemeinsam mit den Vorarlbergern David Obernosterer (Gold im Mixed-Doppel) und Elisabeth Baldauf (Gold im Damen-Einzel und im Mixed-Doppel) (Foto: ÖBV)
Luka Wraber, Wiener Neustadts Aushängeschild im Badminton, holte sich beim Turnier in Havanna (Kuba) den 2. Platz. Die Nummer 1 des Turniers und aktuelle Nummer 59 in der Welt, Osleni Guerrero aus Kuba, erwies sich jedoch als zu stark für Wraber - 16:21 und 17:21 lautete das Ergebnis aus der Sicht des 25-jährigen Wiener Neustädters. „Drei solide Satzhälften und eine richtig gute waren heute nicht genug, um den starken Kubaner Guerrero zu knacken, aber mein erster Finaleinzug seit Oktober ist ein wichtiger Schritt und gibt mir enorme Motivation“, zeigte sich Wraber dennoch zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.