06.05.2016, 22:15 Uhr

Matsch, Schweiß und Feuer: Spartaner erobern die Theresianische Militärakademie

Organisatoren bieten spektakuläre Strecken für jeden Geschmack auf Österreichs spektakulärstem Hindernisparcours.

Eine Woche vor dem Startschuss des Reebok Spartan Race Vienna / Wiener Neustadt fiebert die österreichische Szene der Hindernisläufer einem neuem Highlight am 14. Mai entgegen. Bisher haben sich schon 2.500 Spartaner für das Hindernislauf-Spektakel auf dem Campus der Theresianischen Militärakademie angemeldet.
„Wir errichten für alle Fitnessbegeisterten den größten Hindernisparcours Wiens und freuen uns am Pfingstsamstag spektakuläre Strecken für jeden Geschmack anbieten zu können“, verspricht Helge Lorenz, einer der Väter des Ironman Klagenfurt, der mit der Kärntner Agentur Triangle das Reebok Spartan Race Vienna / Wiener Neustadt veranstaltet. „Sportlich gesehen ist für jeden, egal ob purer Anfänger beim leichten Sprint oder Fortgeschrittener beim Super-Rennen, alles dabei. Jeder kann sich die begehrte Medaille holen. Und im Team macht es noch mehr Spaß, da man gemeinsam die Hindernisse bewältigen kann.“
Schauplatz des zweiten Rennens in der Alpenrepublik ist am Pfingstsamstag, 14. Mai 2016, der Campus der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt. Auf dem über 130 Hektar großen Gelände der ältesten Militärakademie der Welt aus dem Jahre 1752 werden gleich zwei Reebok Spartan Race Distanzen angeboten: Ein Spartan Sprint über mehr als fünf Kilometer für Anfänger über 15 Hindernissen und ein Spartan Super für Fortgeschrittene über mehr als 13 Kilometer und 20 Hindernisse.
„Der Campus der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt ist wie gemacht für ein Reebok Spartan Race. Wien und die ganze Region sind mit ihrer Sportbegeisterung für uns genau der richtige Standort und das Österreichische Bundesheer unser perfekter Partner“, weiß Helge Lorenz.
Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination und Spaß – bei der Auswahl des Parcours werden die Burg, der Burggraben und der Akademiepark eingebunden. Freuen dürfen sich aber alle Fans schon jetzt auch auf die bewährten Spartan Race-Hindernisse „Spear Throw“, „Rope Climb“ oder „Barb Wire Crawl“, die sich allen Startern erbarmungslos beim Lauf ins Ziel in den Weg stellen.
Zuschauer haben freien Zugang zum Campus der Theresianischen Militärakademie. Rund um die sportlichen Wettkämpfe bieten die Veranstalter in Wiener Neustadt ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie. Für den Läufer-Nachwuchs im Alter von vier bis 13 Jahren steht ein Juniors Race auf dem Programm. Ein weiteres sportliches Highlight bietet das Gratis-Rennen für Jedermann auf der Hindernisbahn der MilAk. Und für die Zuschauer gibt es auf dem Spartan-Festival eine Challenge, bei der Mann und Frau verschiedene Hindernisse ausprobieren können. Catering-Stände sorgen für das leibliche Wohl.


Zeitplan:
07.30 - 18.00: Spartan Festival
09:00 - 18:00: Festival Challenge
09:00: Spartan Super Elite heat
09:15: Spartan Super Competitive Heat
09:30: Spartan Super Open Heat, Startwellen alle 15 Minuten
10:00: Burpee Challenge bei der Festival Challenge
11:00: Spartan Juniors Race
11:00-17:00: WISBI Rennen auf der offiziellen WISBI Strecke- offen für jedermann
11:30: Siegerehrung Spartan Super Elite Heat
12:00: Push Up Challenge bei der Festival Challenge
12:30: Siegerehrung Bundesheer-Wertung
13:00: Spartan Sprint Elite Heat
13:15: Spartan Sprint Competitive Heat
13:30: Spartan Sprint Open Heats, Startwellen alle 15 Minuten
14:00 Rope Climb Challenge bei der Festival Challenge
15.00 Siegerehrung Spartan Sprint Elite Heat

Infos zur Anmeldung und zu den Events: www.spartanrace.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.