27.07.2016, 00:00 Uhr

Aus Zielpunkt wird Billa

WIENER NEUSTADT. Große Aufregung herrschte unter der Bevölkerung, als die Handelskette Zielpunkt zu Jahresbeginn Konkurs anmeldete und die beiden hiesigen Filialen in der Raugasse und der Herzog Leopold-Straße (Vis a vis dem BORG) ihre Pforten schließen mussten. Für den Platz letzterer Filiale interessierte sich eine Gruppe, die ein Ärztezentrum errichten wollte. Empörung darüber, eine Unterschriftenaktion der Sektion 2 der SPÖ (363 Unterschriften in zwei Stunden) für einen Nahversorger und das Versprechen von Bürgermeister Klaus Schneeberger, sich dafür einzusetzen.
Jetzt, nach rund einem halben Jahr ist es so weit. In das Geschäft wird nach langwierigen Verhandlungen, eine Billa-Filiale einziehen. Damit erhält die Innenstadt wieder einen attraktiven Nahversorger.
Über das Schicksal der leer stehenden Räumlichkeiten in der Raugasse herrscht indes noch immer Unklarheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.