10.03.2016, 22:24 Uhr

Die wunderbaren Welten der Magdalena Maria M.

Bezirksvorsteher Karlheinz Hora, Künstlerin Magdalena Maslowska, Mitglied Kulturkomission Bezirksrat Raphael Priglinger (von links nach rechts)
Wien: Leopoldstadt | Die 1984 in Krakau / Polen geborene Magdalena Maria Maslowska, eröffnete am Donnerstag, den 10.03.2016 ihre erste Kunstausstellung. Die SPÖ SektionVivarium-Czernin in der Leopoldstadt präsentiert, nach der feierlichen Eröffnung durch den Bezirksvorsteher Karlheinz Hora, bis zum 8. April ihre Werke.Bereits mit 13 Jahren wurde sie durch einen Malwettbewerb zum Schaffen inspiriert und trat ein Jahr später der Künstlervereinigung „Tygart“ bei. Den Besucher erwarten 17 originelle Werke, die die Künstlerin 2015 speziell auf diesen Hinblick kreierte. Nun feierte sie ihr öffentliches Debüt. Unter dem Titel „Die wunderbaren Welten der Magdalena Maria M.“ zeigt sie Kunstinteressierten einen Einblick in ihre magischen Welten. Im Fokus stehen farbintensive, kraftvolle Werke die unter anderem Natur- und Wetterphänomene zeigen. Die starke Ausdrucksweise, gemalt mit Acrylfarben auf Leinwand, sollen dem Betrachter vor allem Harmonie, Liebe, Ruhe und Frieden vermitteln. Nach einem Slawistik Studium ist die Künstlerin seit 2012 als kreative Mitarbeiterin im geriatrischen Bereich tätig indem sie viele Inspirationen sammeln konnte. Durch das erstmalige Ausstellen ihrer Werke an ihrer Institution hat sie den nötigen Impuls erhalten um an die breitere Öffentlichkeit zu treten. Auch hat die Malerin im Laufe der Zeit die Leidenschaft der Natur für sich entdeckt das sich ebenfalls in den Kunstwerken stark widerspiegelt. (Öffnungszeiten: Mo-Fr 13:00 bis 17:30 Uhr / Fac. SPÖ Vivarium)

0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.