03.08.2016, 07:30 Uhr

Ärger über Vandalismus bei der Skateranlage beim BORG

Die Stadtgemeinde Neulengbach ersucht, Zerstörungen jeder Art zu melden. (Foto: Stadtgemeinde Neulengbach)
NEULENGBACH (mh). In den vergangenen Wochen wurde der Skaterplatz in der Neulengbacher Sindelarstraße neben dem Bundesoberstufenrealgymnasium Opfer von Zerstörungswut und sorglosem Umgang mit Müll. "Voriges Wochenende wurden unverständlicherweise alle Müllbehälter zerstört und der Mist auf der gesamten Skateranlage verteilt", ärgert sich Bauhofleiter Josef Eckl. Der Vorfall wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Auch Stadtamtsdirektor Leopold Ott ist über diese Entwicklung verärgert: „Diese unnötigen Einsätze unserer Bauhofmitarbeiter und die Nachschaffung der Müllbehälter kosten Geld aller Steuerzahler." Ott fordert eine pflegliche Behandlung der Freizeitanlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.