25.05.2016, 16:50 Uhr

Dieser Optimismus steckt andere an!

Petra Mörth, Redaktionsleiterin der WOCHE Lavanttal

MEINUNG

Der Lavanttaler Wein ist längst auch Weinliebhabern über die Grenzen des Bezirkes Wolfsberg hinaus zum Begriff geworden. In der Region selbst entwickeln sich die edlen Tröpfchen immer mehr zum Tourismusfaktor. Dass es heuer nicht weniger als vier heimische Weine in den Salon Österreich Wein, die "Staatsmeisterschaft" des Weinschaffens, geschafft haben, gilt als Bestätigung und Anerkennung der Arbeit der Lavanttaler Winzer. Umso schwerer wiegt nach diesen Auszeichnungen der bittere Beigeschmack des Spätfrostes, der heuer nahezu alle Triebe der heimischen Weinbauern absterben hat lassen. Und obwohl ihr heuriger Ertrag fast gänzlich vernichtet ist, malen sie nicht gleich den Teufel an die Wand und jammern herum, was das Zeug hält. Dieser Optimismus ist sympathisch, steckt andere an und schmeckt verdammt gut!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.