27.06.2016, 20:16 Uhr

Gelockerte Radmuttern: Auch Sabotageakt in Wolfsberg!

Die Polizei im Bezirk Wolfsberg bittet nach wie vor um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung (Foto: Jäger)

Beängstigende Serie im Lavanttal zieht sich fort: Nach den Fällen in Reichenfels entdeckte ein Angestellter (55) heute in Wolfsberg bei einem Werkstatttermin bei seinem PKW zehn gelockerte Radmuttern.

WOLFSBERG. Nächster Sabotageakt im Lavanttal: Zwischen dem 24. und dem 27. Juni lockerte ein noch nicht gefasster Täter in Wolfsberg alle zehn Radmuttern der beiden Hinterräder am Fahrzeug eines 55-jährigen Angestellten. Dieses Opfer hatte großes Glück: Der Sabotageakt fiel laut Polizeiinspektion (PI) Wolfsberg im Zuge eines Werkstatttermins heute am Montag auf.

Lesen Sie auch:

Unbekannter löst in Reichenfels bei Autos Radmuttern

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.