13.07.2016, 12:17 Uhr

LKW kracht auf der "Süd" in die Betonleitwand

Der LKW kam über der Betonbegrenzung auf der Südautobahn auf Höhe der Abfahrt Bad St. Leonhard in Schieflage zum Stillstand (Foto: www.feuerwehr-wolfsberg.at)

Drei Lavanttaler Feuerwehren standen am Mittwoch am Vormittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) auf Höhe der Abfahrt Bad St. Leonhard in Richtung Italien im Einsatz.

BAD ST. LEONHARD. Um 11.20 Uhr heulte in der Lavanttaler Bezirkshauptstadt Wolfsberg unhörbar die Sirene der Stützpunkt-1-Feuerwehr. "Die Feuerwehren Bad St. Leonhard, Preitenegg und Wolfsberg wurden zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Südautobahn Richtungsfahrbahn Klagenfurt Höhe Abfahrt Bad St. Leonhard alarmiert", teilte die Feuerwehr Wolfsberg im Sozialen Netzwerk "Facebook" ihren aktuellen Status mit.

Verletzungen unbestimmten Grades erlitten


Der Lenker eines Lastkraftwagens (LKW) kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte in weiterer Folge wie die Feuerwehr Wolfsberg berichtet mit einer Betonbegrenzung. Schließlich blieben das Zugfahrzeug und der Anhänger dort in einer Schieflage liegen. Die Kameraden der alarmierten Feuerwehren befreiten den LKW-Lenker rasch und übergaben ihn danach den anwesenden Mitgliedern eines Rot Kreuz-Teams. Der unbestimmten Grades verletzte, laut Polizeibericht 56-Jährige aus dem Bezirk Villach, wurde nach notärztlicher Versorgung von der Rettung in das LKH Wolfsberg gebracht.

Diesel aus Tank in Behälter umgepumpt


Die Freiwillige Feuerwehr (FF) Wolfsberg hatte zusätzlich die Aufgabe, den Inhalt des Dieseltanks in einen Behälter umzupumpen. Am Sattelkraftfahrzeug entstand laut Autobahnpolizeiinspektion (API) Wolfsberg erheblicher Sachschaden. Nach der Durchführung von Sicherungs- und Aufräumarbeiten konnten die alarmierten Feuerwehren nach rund zwei Stunden wieder einrücken. Die Autobahn war in diesem Bereich bis 15.30 wegen der Bergungsarbeiten gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.