24.03.2016, 12:52 Uhr

Mädchen (11) stürzt am Klippitztörl von Hüttendach

Schwerer Unfall: Nach notärztlicher Erstversorgung wurde das vom Dach gestürzte Mädchen mit dem Rettungshubschrauber Alpin-1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen (Foto: Rotes Kreuz)

Schwerer Unfall am Klippitztörl: Nach notärztlicher Erstversorgung flog der Rettungshubschrauber Alpin-1 das vom Dach der Hohenwarthütte gestürzte Mädchen ins Klinikum Klagenfurt am Wörthersee.

KLIPPITZTÖRL. Um zirka elf Uhr ist heute Donnerstag auf der Hohenwarthütte am Klippitztörl laut ersten Informationen der Rettungsleitstelle ein elfjähriges Mädchen vom Dach gestürzt. Nach notärztlicher Erstversorgung durch den Rettungshubschrauber Alpin-1 wurde die Patientin ins Klinikum Klagenfurt am Wörthersee geflogen. Die Ursache des Sturzes, wie auch der Schweregrad der Verletzung, waren zunächst noch nicht bekannt.

Auf den Steinboden gefallen


Mittlerweile sei laut Polizei klar, dass die Schülerin, die mit ihrem Vater Skifahren war, an der Rückseite der Hütte auf das Dach gestiegen ist. Diese Dachhälfte konnte leicht bestiegen werden, weil dieser Teil stark mit Schnee aufgefüllt war.
Als sie im Bereich des Giebels herumkletterte dürfte sie auf die schneefreie andere Dachhälfte gerutscht sein. Dadurch verlor sie den Halt und rutschte über das schneefreie Vordach auf das Hauptdach und in weiterer Folge stürzte sie im Nahbereich des Hütteneinganges auf den Steinboden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.