24.05.2016, 12:20 Uhr

Pkw beginnt vor Lavamünder Wohnhaus zu brennen

Ein zufällig an dieser Stelle vom Nachtdienst heimkommender Feuerwehrkamerad begann den Brand sofort mit einem Schaumlöscher zu löschen (Foto: KK)

In einem auf einem Parkplatz vor einem Wohnhaus in Lavamünd abgestelltem Pkw brach heute Dienstag in der Früh ein Brand aus. Ein zufällig an dieser Stelle vom Nachtdienst heimkommender Feuerwehrkamerad begann den Brand sofort mit einem Schaumlöscher zu löschen.

LAVAMÜND. Am Dienstag in der Früh kam es bei einem vor einem Wohnhaus in Lavamünd abgestellten Pkw im Innenraum zu einem Brand. Der Brand dürfte wegen eines technischen Defektes ausgebrochen sein. Eine Nachbarin nahm den Brand wahr und verständigte unmittelbar die Feuerwehr.
Zu diesem Zeitpunkt kam ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Lavamünd vom Nachtdienst nach Hause. Er begann sofort den Brand mit einem Schaumlöscher zu bekämpfen, wobei er am versperrten Pkw die Seitenscheibe einschlagen musste, um an den Brandherd zu gelangen.

Sachschaden im Innenraum des Fahrzeuges


Er konnte den Brand größtenteils eindämmen und somit einen Vollbrand des Fahrzeuges verhindern. Seine Kameraden von der FF Lavamünd nahmen die Brandnachsorge vor. Der Innenraum des Pkw wurde im Bereich der Fahrertüre und des Armaturenbrettes erheblich beschädigt. Die genaue Schadenshöhe zum Nachteil der 37-jährigen Zulassungsbesitzerin ist derzeit nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.