25.06.2016, 12:00 Uhr

Polizei zieht 14-jährigen Autolenker auf der Pack aus dem Verkehr

Wolfsberger Autobahnpolizisten zogen einen erst 14-jährigen Autolenker mit einem gestohlenen PKW auf der A2 aus dem Verkehr (Foto: Jäger)

Wolfsberger Autobahnpolizisten hielten gestern am Abend auf der Südautobahn (A2) einen minderjährigen Schüler mit vier Freunden in einem gestohlenen PKW auf.

BAD ST. LEONHARD. Die Beamten der Autobahnpolizeiinspektion (API) Wolfsberg hielten am Freitag am Abend im Packabschnitt der Südautobahn (A2) einen in Tulln in Niederösterreich gestohlen gemeldeten PKW auf. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten sie fest, dass der PKW von einem erst 14-jährigen Schüler aus dem Bezirk Tulln gelenkt wurde und im Fahrzeug außerdem zwei Schüler (17 und 18 Jahre) sowie zwei Schülerinnen (13 und 14 Jahre) mitfuhren.

Kennzeichentafeln gestohlen


Der junge Autolenker ohne Lenkberechtigung gab gegenüber den Wolfsberger Autobahnpolizisten an, dass er den unversperrten PKW mit seinem Beifahrer in der Gemeinde Andersdorf im Bezirk Tulln gestohlen hätte. Die Schlüssel des Fahrzeuges hätten sich laut Aussage des Burschen im Wagen befunden. Um bei der Polizei mit dem gestohlenen Fahrzeug nicht so schnell aufzufallen, hätte er am PKW von einem anderen Fahrzeug in Eisenstadt gestohlene Kennzeichentafeln aufgebracht.
Die fünf Jugendlichen, die allesamt von ihren Eltern bereits als abgängig gemeldet waren, wurden vorübergehend festgenommen. Nach Klärung des Sachverhaltes bei der API Wolfsberg wurden sie noch in der Nacht von den Erziehungsberechtigten abgeholt. Der Clique droht eine Anzeige.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.