03.07.2016, 23:37 Uhr

Saboteur lockert Radmuttern bei PKW in St. Paul

Die unheimliche Serie reißt nicht ab! Nach Sabotageakten in Form von gelockerten Radmuttern bei PKWs in Reichenfels und Wolfsberg gibt es nun einen neuen Fall in St. Paul (Foto: KK)

Am Sonntag entdeckte ein 18-jähriger Lavanttaler, der sein Auto in der Nacht in St. Paul geparkt hatte, die gelockerten Radmuttern bei den beiden Vorderrädern.

ST. PAUL. In der Nacht von Samstag auf Sonntag lösten Unbekannte beim in St. Paul abgestellten PKW eines 18-jährigen Lehrlings alle Radmuttern der beiden Vorderräder. Der Lavanttaler Fahrzeugbesitzer hielt den PKW bei einer Fahrt gestern am Sonntag an, nachdem er laut Polizeiinspektion (PI) St. Paul ein "Schwimmen" des Fahrzeuges wahrgenommen hatte.

Lesen Sie auch:

Unbekannter löst in Reichenfels bei Autos Radmuttern

Gelockerte Radmuttern: Auch Sabotageakt in Wolfsberg!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.