13.09.2016, 19:08 Uhr

Sandra I. regiert die Märkte in Wolfsberg

Erster Fototermin mit Schleife: Die Jury (siehe links) krönte Sandra Tengg zur ersten Marktprinzessin von Wolfsberg

Die Bankkauffrau Sandra Tengg (18) aus St. Margarethen krönte sich zur ersten Marktprinzessin von Wolfsberg.

petra.moerth@woche.at

ST. MARGARETHEN. Mit mehreren Luftsprüngen nahm die 18-jährige gelernte Bankkauffrau Sandra Tengg in der Bank Austria-Filiale in der Hermann-Fischer-Straße 2 am Freitagvormittag die frohe Botschaft von ihrem Sieg aus dem Wolfsberger Rathaus entgegen.

Mitglied zweier Lavanttaler Kapellen


"Ich freue mich sehr und bin wirklich voll motiviert. Ich möchte zur Wiederbelebung der Tradition bei unseren beiden Märkten beitragen", kommentiert Sandra Tengg aus St. Margarethen ihre Krönung zur ersten Marktprinzessin von Wolfsberg. Die hübsche, junge Dame ist den Lavanttalern bislang vor allem durch ihr musikalisches Engagement bekannt. Seit der vierten Klasse an der Volksschule in St. Margarethen spielt Tengg Querflöte – und mit diesem Instrument verstärkt sie die Trachtenkapelle St. Margarethen und die Werkskapelle Mondi Frantschach.

Teuflisch gut auf der Querflöte


Seit fünf Jahren sorgt die frisch gekrönte Marktprinzessin auch mit dem Flöten-Quintett "Devil Flutes" unter der Leitung von Kathrin Weinberger für Furore. Im Vorjahr begann Tengg zusätzlich noch Gesangsunterricht für die Musikstile Jazz, Rock und Pop bei Ali Gaggl zu nehmen. Besonders am Herzen liegt der Lavanttalerin, die sich in den Tagen ihrer Kindheit mit ihrer älteren Schwester vor allem auf den Vergnügungspark beim Kolomoni- und Schönsonntagsmarkt gefreut hat, das Tragen der regionalen Tracht. "Das Dirndlkleid und die Lederhose haben bei uns im Lavanttal eine schöne Tradition. Als Marktprinzessin von Wolfsberg möchte ich darauf aufmerksam machen", sagt die Lavanttalerin Sandra I. Tengg, die in beidem eine gute Figur macht. Neben der Musik zählt die gesellige und kommunikative Bankkauffrau, die zuletzt auch die Berufsreifeprüfung mit Bravour absolviert hat, Freunde treffen, schwimmen und kochen zu ihren Hobbys. "Und dann wäre da auch noch meine Katze ,Maugi'", schmunzelt sie.

Bürgermeister werden geladen


Dem ersten offiziellen Auftritt fiebert Sandra I. übrigens gemeinsam mit dem Marktkomitee beim Laden für den Kolomonimarkt im Herbst 2016 entgegen: "Das Marktkomitee wird alle Bürgermeister der neun Gemeinden des Lavanttales besuchen", kündigt Dieter Rabensteiner, der Geschäftsführer der Wolfsberger Stadtwerke, in der WOCHE an.

ZUR PERSON:
Name: Sandra Tengg
Geburtstag: 16. April 1997
Sternzeichen: Widder
Wohnort: St. Margarethen bei Wolfsberg
Familienstand: ledig
Beruf: Bankkauffrau bei der Bank Austria in Wolfsberg, zuletzt die Berufsreifeprüfung abgeschlossen
Hobbys: Musik, Freunde treffen und schwimmen

ZUR SACHE:
Der Jury bei der Wahl der ersten Marktprinzessin 2016 in Wolfsberg gehörten an: Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, Stadtwerkereferent Christian Stückler, Marktreferent Johannes Loibnegger, Stadtwerke-Geschäftsführer Dieter Rabensteiner, seine Assistentin Andrea Primus, Betriebsleiter Hans-Peter Buchleitner, Marketing-Lady Elke Sajovitz, Vorsitzender Karl Heinz Smole und Patricia Radl-Rebernig vom Stadtwerke-Beirat, Wolfsbergs Stadtpresse-Leiter Wilfried Truppe sowie WOCHE Lavanttal-Redaktionsleiterin Petra Mörth.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.