01.10.2016, 22:04 Uhr

St. Andrä: Spritztour auf Motocrossstrecke endet im Krankenhaus

Nach einem Sprung kam es auf der Motorcrossstrecke zum Auffahrunfall und in weiterer Folge zum Sturz (Foto: Felix Abraham)

Ein 39-jähriger Lenker einer Motocrossmaschine aus dem Lavanttal verletzte sich beim Sturz auf einer Motocrossstrecke in der Gemeinde St. Andrä.

ST. ANDRÄ. Auf der behördlich genehmigten Motocrossstrecke in Burgstall-Pölling in der Gemeinde St. Andrä kam es am Samstagnachmittag zu einem Unfall mit zwei Lavanttalern im Alter von 37 bzw. 39 Jahren. Der 39-jährige Lavanttaler fuhr nach einem Sprung mit seiner Motorcrossmaschine dem vor ihm fahrenden 37-jährigen Lavanttaler in sein Motocrossquad hinein. Beim darauffolgenden Sturz zog sich der 39-jährige Lavanttaler Verletzungen unbestimmten Grades zu. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte ihn die Rettung laut Polizeiinspektion (PI) St. Andrä in das Landeskrankenhaus Wolfsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.