12.04.2016, 13:29 Uhr

St. Pauler Drei-Berge-Wallfahrt

Über hundert Wallfahrer nahmen an der St. Pauler Drei-Berge-Wallfahrt teil (Foto: Kunibert Perchtold)

Am Drei-Nagl-Freitag nahmen viele Pilger an der Wahlfahrt teil.

ST. PAUL. Am Drei-Nagl-Freitag, dem zweiten Freitag nach Ostern, benannt nach den drei Nägeln, mit denen Jesus ans Kreuz geschlagen wurde, fand auch heuer wieder die traditionelle St. Pauler Drei-Berge-Wallfahrt statt. Über hundert Wallfahrer haben trotz schlechter Wetterprognosen an der Wallfahrt teilgenommen und waren begeistert.
In St. Paul haben Benediktinermönche von St. Blasien die Wallfahrt 1809 rund um die St. Pauler Berge wiederbelebt. Waren es in den vergangenen Jahren nur einige wenige Pilger, die daran teilnahmen, so ist die Wallfahrergruppe inzwischen sehr gewachsen. Die Pilger starteten mit einer spirituellen Morgenandacht in der Weinbergkirche und beschlossen den Tag mit einem Dankgottesdienst in der Johannesbergkirche.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.