08.10.2016, 20:53 Uhr

Wird VS Pölling wieder geöffnet?

Ehemalige Volksschule Pölling trägt noch die Aufschrift Volksschule
St. Andrä: Pölling | Die Volksschule Pölling wurde ca. zehn Jahre lang als Expositur der VS St. Andrä geführt, ehe sie im Juli 2015 endgültig geschlossen wurde. Nun sorgt ein Schreiben des Kärntner Landtages für etwas Verwirrung unter den Eltern der betroffenen Schüler.
Die Bevölkerung erfuhr im Frühjahr 2015 aus diversen Medienberichten über die Pläne der Kärntner Landesregierung diverse Kleinschulen endgültig zu schließen, darunter u.a. auch die VS Pölling oder VS Kamp. Man versprach der Bevölkerung anstelle der Exposituren flächendeckend „Bildungszentren“ zu schaffen. Betroffene Eltern fühlten sich nicht nur überrumpelt von dieser Vorgehensweise, sondern wollten auch „ihre“ Kleinschulen vor Ort erhalten. Es gab diverse Protestaktionen vom Gemeindeamt bis hin zum Landhaushof, wo selbst mit den Vertretern der Landesregierung diskutiert wurde. Ebenso wurden auch Petitionen mit zahlreichen Unterschriften der Landesregierung übergeben. Nichts desto trotz kam Ende des Schuljahres 2015 das offizielle Schreiben des Kärntner Landtages, dass die Volksschule Pölling endgültig geschlossen wird.

Wieder Umstellung für Pöllinger Schüler?

Nun haben die Schüler bereits das zweite Schuljahr an einer anderen Volksschule begonnen, als der Kärntner Landtag sich wieder ins Spiel bringt. So bekamen vor einigen Tagen die Elternvertreter der VS Pölling, sowie Bürgermeister STAUBER (SPÖ) der Stadtgemeinde St. Andrä eine Einladung zu einer Sitzung im Landhaus Klagenfurt. Der Bildungsausschuss des Kärntner Landtages hat sich in der Sitzung am 14.07.2016 mit der Petition bezüglich Schließung der VS Pölling vom 28.05.2015 befasst – fast 14 Monate später! Nun werden die genannten Personen für weitere Beratungen als Auskunftspersonen herangezogen.
Um welche Beratungen geht es hierbei? Will man die Kleinschulen wieder öffnen? Geht es nun um die Bildung, der seinerzeit versprochenen Bildungszentren? Will man weitere Kleinschulen „schonender“ schließen“? Man sagt „Gottes Mühlen mahlen langsam“ – wie ist das dann mit den Mühlen des Kärntner Landtages?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.