31.03.2016, 10:20 Uhr

Neues Portal für Suchende in St. Andrä

Die Stadtgemeinde St. Andrä lässt mit dem neuen digitalen Leerstands- bzw. Leerflächenkataster aufhorchen (Foto: Screenshot)

St. Andrä sagt mit digitalem Kataster den leeren Flächen den Kampf an.

petra.moerth@woche.at

ST. ANDRÄ. Die Stadtgemeinde St. Andrä bemüht sich intensiv um eine sinnvolle Nutzung leerstehender und verfügbarer Wohn- und Geschäftsflächen. Mit der Einführung eines digitalen Leerstands- bzw. Leerflächenkatasters hoffen die Stadtväter auf eine weitere Belebung der Lavanttaler Kommune.

"Rascher Überblick"


"In dieser Datenbank sollen alle leerstehenden Gebäude und unbebauten Grundstücke gesammelt werden, damit sich Interessenten einen raschen Überblick über verfügbare Wohn- und Geschäftsflächen sowie Baugründe verschaffen können", erläutert Vizebürgermeister Daniel Fellner (SPÖ) die Idee. Die Effektivität dieser Datenbank hängt nicht zuletzt davon ab, dass Grundstückseigentümer, die Interesse an einem Verkauf oder einer Vermietung haben, der Gemeinde die erforderlichen Daten zur Verfügung stellen.

Kostenlose Nutzung


"Wir hoffen auf reges Interesse und zahlreiche Rückmeldungen, da die Nutzung der Plattform allen Interessenten kostenlos möglich ist", sagt Bürgermeister Peter Stauber (SPÖ). Die neue digitale Datenbank der Stadtgemeinde St. Andrä ist über die öffentliche Homepage www.st-andrae.at erreichbar.
Um ein möglichst aussagekräftiges Bild des Objektes zu erhalten, werden die Eigentümer lediglich gebeten, die im Internet und im Stadtamt aufgelegten Erfassungsbögen auszufüllen. Die Erfassungsbögen sind unterteilt in die Objekttypen Wohnung/Haus, Gewerbeobjekte und Grundstücke. Selbstverständlich sind alle Angaben freiwillig und können jederzeit widerrufen werden.

Weniger Leerflächen



"Ziel des Leerstands- bzw. Leerflächenkatasters ist es, die Anzahl der leerstehenden Gebäude und Geschäftslokale weiter zu reduzieren sowie unbebaute Grundstücke einer Bebauung zuzuführen", informiert Fellner über die Hintergründe der Initiative.

ZUR SACHE:
Der neue digitale Leerstands- bzw. Leerflächenkataster der Stadtgemeinde St. Andrä ist im Internet über die Homepage www.st-andrae.at kostenlos nutzbar.

Lesen Sie auch: Management von Leerflächen 2.0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.