12.04.2016, 18:40 Uhr

Wolfsberg bewegt sich (jetzt)!

Wolfsbergs Gesundheits- und Sportstadtrat Alexander Radl mit dem Bewegungspass

Wolfsberg ruft mit der neuen Initiative "BewegungSpass" zum Sporteln auf.

petra.moerth@woche.at

WOLFSBERG. Die Stadtgemeinde Wolfsberg startet am 20. April mit der neuen, großangelegten Bewegungs- und Sportinitiative "Wolfsberger BewegungSpass" mit der WOCHE Lavanttal als exklusivem Medienpartner durch.

Mehr Wohlbefinden vorprogrammiert


"Unsere Gemeindebürger sollen sich über acht Wochen bewegen und in diesem Zeitraum bemerken, dass es ihnen durch die regelmäßige Bewegung sowohl körperlich als auch psychisch besser geht", nennt der Wolfsberger Gesundheits- und Sportstadtrat Alexander Radl (SPÖ) das Ziel des neuen Projektes. Die Bewegungseinheiten sind für alle Teilnehmer – die hauptwohnsitzlich in der Bezirkshauptstadt gemeldet sein müssen – nach persönlicher Präferenz frei wählbar. Unabhängig davon, welchen Sport die Teilnehmer bei der Aktion "Wolfsberger BewegungsSpass" ausüben, sollen sie insgesamt auf zirka drei Mal 50 Minuten Bewegung pro Woche kommen.

150 Minuten pro Woche


Denn Radl erläutert: "150 Minuten Bewegung in der Woche haben laut Sportwissenschaftlern einen positiven Effekt." Die von den Gemeindebürgern absolvierten Bewegungseinheiten werden dann in Eigenverantwortung in den Bewegungspass eingetragen (siehe Info-Box links). "Unser Ziel ist es, dass sich die Teilnehmer drei Mal pro Woche rund 50 Minuten bewegen. Der Pass soll sie dazu motivieren, dass sie es acht Wochen lang durchhalten. Damit tun sie einerseits ihrer Gesundheit etwas Gutes und andererseits können sie am Ende tolle Sachpreise gewinnen", verrät er.

Mit vollem Pass gewinnen


Der vollständig ausgefüllte Pass gilt nämlich bei der Abschlussveranstaltung am 18. Juni in der Festhalle St. Michael als Gewinnkarte. Die Art der Bewegung für die drei Bewegungseinheiten pro Woche à la 50 Minuten ist für die Teilnehmer wie schon erwähnt frei wählbar. "Wer möchte kann entweder in Eigeninitiative seinem bevorzugten Freizeit- oder Ausdauersport wie Laufen, Radfahren, Spazierengehen, etc. frönen oder bei einer von den Vereinen angebotenen Sportart in der Gruppe nach Anmeldung kostenlos mitmachen", informiert er (siehe Info-Box unten). Dieses breit gefächerte Angebot von Golf Schnuppern und Leichtathletik über Schnupper-Klettern bis hin zu Nordic Walking und Tai Chi richtet sich an Sporteinsteiger. Diese können dank dem Engagement der Vereine unter professioneller Anleitung neue Sportarten und deren Technik kennenlernen.

Doppelter Gewinn


"Ich hoffe, dass sich sehr viele Wolfsberger und Wolfsbergerinnen an dieser Aktion beteiligen, von der ihre Gesundheit profitiert und bei der sie Sachpreise gewinnen können", sagt Radl, der Bewusstsein für Bewegung schaffen möchte.

ZUR SACHE:
Der "Wolfsberger BewegungSpass" flattert am Mittwoch, dem 20. April, mit der WOCHE Lavanttal kostenlos in alle Wolfsberger Haushalte. Weitere Pässe z. B. für weitere Familienangehörige können im Sportreferat in der Alten Post abgeholt werden oder im Internet von der Homepage www.wolfsberg.at downgeloadet werden. Das Eintragen der drei Mal wöchentlich absolvierten Bewegungseinheiten zu jeweils zirka 50 Minuten geschieht in Eigenverantwortung.
Wer neue Sportarten kennenlernen möchten oder gerne in der Gruppe aktiv ist, dem bietet das Sportreferat der Stadtgemeinde Wolfsberg in Zusammenarbeit mit heimischen Sportvereinen kostenlose Bewegungsmöglichkeiten an. Die Übersicht mit Angeboten und Uhrzeiten finden die Gemeindebürger am "Wolfsberger BewegungSpass", der am Mittwoch, dem 20. April, mit der WOCHE Lavanttal kostenlos ins Haus kommt.
Die mitwirkenden Vereine und Trainer sind der Wolfsberger Turnverein, der Golfclub Wolfsberg, der Alpenverein Wolfsberg, der Leichtathletik Club Wolfsberg, Yafei Wang, Brigitte Weinberger sowie der Wolfsberger Schwimmverein. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine Voranmeldung bis einen Tag vorher unter sport@wolfsberg.at oder 04352/537 234 notwendig.

Lesen Sie auch: Worauf warten? Ab zum Training!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.