08.03.2016, 11:35 Uhr

Ziel ist der Aufstieg in die Regionalliga

Besonders die Spiele gegen den derzeitigen Tabellenführer ATUS Ferlach versprechen Spannung für die Fans des ATSV Wolfsberg (Foto: Kuess)

ASCO ATSV Wolfsberg tritt mit einer starken Mannschaft in der Kärntner Liga an.

WOLFSBERG. Am 18. März startet der ASCO ATSV Wolfsberg im Sportpark Welzenegg mit einem Auswärtsspiel gegen SAK Klagenfurt in die Frühlingsrunde der Kärntner Liga.

Veränderungen im Kader

In der Winterpause wurde die Mannschaft mit dem Defensivspieler Fabian Hafner (St. Michael/Lav.) und Alexander Kienleitner (SK St. Andrä) verstärkt. Mit dem 17-jährigen Adnan Fajic schaffte auch ein Eigenbauspieler den Sprung in den Kader der Kampfmannschaft für die Rückrunde.
Neben Matic Obretan, der die Mannschaft Richtung Slowenien (NK Peca) verließ, muss Trainer Mario Romac im Frühjahr verletzungsbedingt auf Mathias Berchtold verzichten. "Für die Kärntner Liga haben wir eine sehr starke Mannschaft. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, wird es jeder Gegner schwer haben gegen uns zu punkten", sagt Obmann Wegscheider.
Laut Wegscheider verlief die Wintervorbereitung optimal. Mehrere Freundschaftsspiele gegen starke Gegner (u.a. Sturm Graz Amateure, WAC Amateure und Deutschlandsberg) und ein Kurztrainingslager in Lasko/Slowenien, verbunden mit einem Spiel gegen die Amateure des slowenischen Erstligisten FC Celje, sollen für eine guten Start in der Liga sorgen.

Die Saisonziele

ATSV Wolfsberg überwinterte mit 31 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach der derzeitigen Ausgangsposition hat man 5 Punkte Rückstand auf Tabellenführer ATUS Ferlach.
Wegscheider: "In unserem 95-jährigen Bestandsjahr ist der Wiederaufstieg in die Regionalliga das große Ziel." Um dieses Saisonziel zu erreichen können sich die Fans auf "eine top motivierte Truppe, die in einem hervorragenden körperlichen Zustand ist, in jedem Spiel von der ersten bis zur letzten Minute bis zum „Umfallen“ kämpft und sehr guten Fußball spielen wird" freuen, erklärt Wegscheider.

Zur Sache

ASCO ATSV Wolfsberg
2. Tabellenrang, 31 Punkte
Trainer: Mario Romac
Zugänge: Fabian Hafner (St. Michael/Lav.), Alexander Kienleitner (SK St. Andrä), Adnan Fajic (ATSV Wolfsberg 1b)
Abgänge: Matic Obretan (NK Peca/Slowenien)

SAK Klagenfurt – ATSV Wolfsberg (Fr., 18.03, 18:00)
ATSV Wolfsberg – SV Spittal/Drau (Fr., 01.04, 19:00)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.