14.07.2016, 10:13 Uhr

Von der Idee bis zum Möbel

Erfolgreiche Mannschaft: Lehrling Daniel Jölli, Chef Manfred Meßner und Meister Benjamin Jölli (von links)

Tischlermeister Manfred Meßner zaubert seit 20 Jahren echte Unikate.

petra.moerth@woche.at

MARIA ROJACH. Vor zwei Jahrzehnten hat sich der auf individuell gestaltete und maßangefertigte Möbel spezialisierte Tischlermeister Manfred Meßner aus Paierdorf bei Maria Rojach selbstständig gemacht.
Sein Betrieb fügt sich in nicht alltäglicher Art und Weise in sein im Jahr 2000 errichtetes Eigenheim mitten im Grünen ein. "Ich bin mit 200 bis 250 Quadratmetern Betriebsfläche gestartet, fünf Jahre später musste ich auf 400 Quadratmeter ausbauen", erzählt Manfred Meßner, der einen Meister und einen Lehrling beschäftigt.

Regional verankert


Seinen Kunden im gehobenen Innenausbau und Design, die zu 95 Prozent im Umkreis von 15 Kilometer Entfernung leben würden, bietet Meßner alles aus einer Hand. "Das schönste am Tischlerberuf ist für mich persönlich, die Idee vom ersten Bleistiftstrich bis letztlich zur Montage umzusetzen", schwärmt der Lavanttaler.
Neben kompletten Raumlösungen würde Meßner regelmäßig auch unikate Möbelstücke anfertigen. "Vor nicht allzu langer Zeit haben wir zum Beispiel ein Zirbenholzbett der Marke Natur pur mit eigens angefertigten Schrauben aus Holz getischlert", so Meßner, der auch ein ehemaliges, uriges Gasthaus in ein Ess- und Wohnzimmer umdesignt hat.

ZUR SACHE:
Der Tischlermeister Manfred Meßner beschäftigt in seinem Betrieb in Paierdorf einen Meister und einen Lehrling. Die Lavanttaler Tischlerei feiert im heurigen Jahr ihr 20-jähriges Bestehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.