22.04.2016, 09:34 Uhr

Alte Gartenpflanzen neu entdeckt

GR Erna Stütz, Bgm. Herbert Gottsbachner, DI Erich Preymann, Arbeitskreisleiterin der Gesunden Gemeinde Renate Hahn, Wilhelm Sigl (v.l.). (Foto: Marktgemeinde Langschlag)

Nutzen und Zierde sind nicht zweierlei

LANGSCHLAG. Unter diesem interessanten Titel referierte DI Erich Preymann, Gründer und Betreiber des europaweit einzigartigen Ausflugsparadieses Agrarium und zweifacher Agrarmarketingpreisgewinner, am 20. April 2016 in Langschlag.
Organisiert wurde der Vortrag durch die Gesunde Gemeinde Langschlag im Rahmen der Aktion „Natur im Garten“ des Landes NÖ. Um die 60 Teilnehmer folgten trotz strahlendem Sonnenschein draußen der Einladung zum kostenlosen Vortrag im Waldviertlerhof. Uralte und schon in Vergessenheit geratene Gartenbewohner, Stauden, auf denen Zuckerl wachsen, Gemüse als biologischer Schneckenschreck u.v.m. wurden zu Helden des Vortrages. Auch einige Gestaltungstipps und Tricks für den eigenen Garten gab der Vortragende zum Besten. Es wurde auch auf die Thematik eingegangen, dass alte Pflanzen noch viel robuster und unkomplizierter sind als teilweise die hochgezüchteten Sorten von heute und daher perfekt sind um Kindern die Gartenarbeit näher zu bringen, da das Erfolgserlebnis eher garantiert ist. Der Vortrag vermittelte auch, dass der Garten früher ein wichtiger Lebensmittellieferant war und im Gegensatz zu heute mehr der Nutzen im Vordergrund stand und der Fokus auf ganzjährige Versorgungssicherheit gelegt wurde. Zum Abschluss bestand auch die Möglichkeit die interessanten Samenraritäten zu erwerben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.