03.04.2016, 19:07 Uhr

Erste-Hilfe-Kurse der Gerungser Samariter

(Foto: privat)
GROSS GERUNGS. Der erste 16-Stunden-Kurs des Jahres fand von 21. bis 24. März 2016 auf der Dienststelle des Samariterbundes in Groß Gerungs statt. Die Motivation der Kursteilnehmer für diesen Erste-Hilfe-Kurs war vielfältig und reichten von der Betriebshelferausbildung über den Führerscheinkurs hin zum Wunsch, gezielt Erste-Hilfe leisten zu können.
Nach dem Erlernen der einzelnen Erste-Hilfe-Maßnahmen,, die von den beiden Trainern Andreas und Barbara Decker in bewährter Weise erklärt wurden, wurden diese Stück für Stück zu immer komplexeren Notfallszenarien zusammengesetzt, damit die Teilnehmer für alle Arten von Notfällen gerüstet sind.
Die diensthabenden Rettungssanitäter demonstrierten dabei auch die Notfallsituation Herzinfarkt: Ersthelferreanimation mit Defi, das Eintreffen des Rettungsdienstes und die weitere Versorgung (z.B. Laryxtubus).
Am 26. März wurde für die FF Lembach eine vierstündige Auffrischung durchgeführt. Mitglider der FF Lembach haben bereits vor zwei Jahren einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Im Auffrischungskurs wurden die lebensrettenden Sofortmaßnahmen und das Vorgehen bei verschiedenen Notfällen besprochen und geübt.
Der nächste 16-Stunden Kurs findet von 4. bis 7. Juli (18-22 Uhr) statt, der nächste Kurs "Notfälle im Kindesalter" wird am 9. Juli (8-17 Uhr) durchgeführt.
Anmeldung und weitere Informationen per Mail: office@asb-online.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.