13.07.2016, 09:27 Uhr

Samariter luden zum 16-Stunden-Kurs

Marina Pachtrog, "Resusci Anne", Katharina Kitzler, Benedict Rogner, Annalena Faltin, Marie-Stephanie Walser, Georg Pscheid, Wolfgang Tauchner, Helga Kurzmann, Julia Woller, Herta Pachtrog, Andreas Decker, Barbara Leister, Michael Baumgartner, Tobias Kastl (Foto: Samariterbund Groß Gerungs)
GROSS GERUNGS. Unter dem Titel "16 Stunden für das Leben" fand vom 4. bis 7. Juli ein Erste Hilfe Kurs in Groß Gerungs statt. Kursleitung von Andreas Decker konnte neun interessierte Personen begrüßen; zusätzlich nahmen auch noch sechs Schüler der Neuen Mittelschule Groß Gerungs daran teil.
Trotz großer Hitze und in Konkurrenz zur Fußball-Europameisterschaft - der Kurs fand an vier Abenden zwischen 18.00 und 22.00 statt - waren alle Teilnehmer hoch interessiert und mit Begeisterung bei den praktischen Übungen mit dabei.
Nach dem Erlernen der einzelnen Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden diese Stück für Stück zu immer komplexeren Notfallszenarien zusammengesetzt, damit die Teilnehmer/-innen für alle Arten von Notfällen gerüstet sind.
Andreas Decker wurden beim Kurs von zahlreichen Samariterkollegen unterstützt, die etwa am Beispiel der Wiedebelebung die weitere Versorgung durch den Rettungsdienst anschaulich zeigen konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.