02.10.2016, 20:00 Uhr

Ansturm auf Zwettls neue Sportarena

Aus der Region - für die Region: Der Schlüssel ist übergeben - die Zwettler Stadthalle ist eingeweiht!

Zahlreiche Interessierte kamen am Samstag zur offiziellen und öffentlichen Eröffnungsfeier der Mehrzweck-Stadthalle.

ZWETTL (ms). Die Stadthalle mit nunmehr 1.500 Sitzplätzen – Bürgermeister Herbert Prinz vermutet, sie sei „eine der schönsten Hallen Österreichs“ – wurde seit 2. März 2015 um rund 5,5 Millionen Euro ausgebaut. Davon stammen 2 Millionen vom Land NÖ – zur „Konjunkturbelebung“ und „für mehr Lebensqualität“, sagte Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl in seiner Festansprache. Am 1. Oktober 2016 wurde der multifunktionale Bau von der Stadtgemeinde Zwettl gemeinsam mit zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Politik und der Bevölkerung offiziell seiner Bestimmung übergeben und von Pfarrmoderator Tomasz Kuziora gesegnet. Der Termin war laut Sportstadtrat Josef Zlabinger nicht zufällig gewählt: der Gemeinderatsbeschluss für den Umbau erfolgte exakt vor drei Jahren, am 1. Oktober 2013.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: neuer Sportboden, neue Tribüne, VIP-Raum, neuer Gastronomiebereich, Umkleideraum, Beleuchtung, Trafostation, neuer Parkplatz samt Zufahrtsstraßensystem. Die Gäste waren beeindruckt von der Projektpräsentation durch Architekt Gerhard Macho und Clemens Köhler (kpp consultIng). Viele der künftigen Nutzer trugen zum Eröffnungsprogramm bei, durch das Moderator Harald Hauer führte: Direktor Wolfgang Steinbauer (Gymnasium), Ilse Stöger (Land NÖ), Obfrau Silvia Atteneder (Union Volleyball Waldviertel), Sandra Schröfl (Schulball-Komitee) oder Buffetbetreiberin Regina Almeder (Waldland). Die sportlichen und musikalischen Darbietungen wurden von Schülerinnen und Schülern des BG/BRG Zwettl und dem Union Volleyballverein Waldviertel gestaltet. Und jeder vermittelte mit seinem Beitrag das Gefühl: „Danke, es ist genau, was wir uns wünschen!“

Kommentar

Zwettl zeigt auf – Zwettl steigt auf!

Es handelt sich um keine Halle von der Stange. Da haben wir etwas ganz Besonderes. Elegant und schlicht kommt sie daher, sowohl von außen als auch von innen: zeitlos modern. Sie erfüllt unglaublich viele Funktionen und Zwecke – fast mehr als ein Schweizer Taschenmesser - und wird künftig viele Nutzer haben: Schul- und Vereinssport, aber auch kulturelle und andere Großveranstaltungen. Mit neun Metern Höhe entspricht sie jetzt dem Regulativ des Österreichischen Volleyballverbandes für die Austragung von Meisterschafts- und Europacup-Spielen. Damit hat die jahrelange sportliche Herbergsuche der Union Volleyball Raiffeisen Waldviertel ein positives Ende. Die Bälle fliegen höher. Und, was besonders erfreulich ist, die Schulbälle kehren jetzt wieder nach Zwettl zurück!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.