25.07.2016, 12:59 Uhr

„Ein positiv Verrückter in der heimischen Kochszene“

Adi Bittermann (bittermann - Vinarium Göttlesbrunn), Dr.in Petra Bohuslav (Tourismuslandesrätin Niederösterreich), Gerhard Knobl (Goldendes Bründl), Markus Mraz (Mraz & Sohn), Harald Pollak (Retzbacherhof) und Gastgeber Michael Kolm (Bärenhof Kolm). (Foto: Franz Atteneder)

Michael Kolm, 37-jähriger Haubenkoch aus Arbesbach im Waldviertel, hat allen Grund zur Freude: Seine Jubiläumsfeier „Zehn Jahre Bärenhof Kolm & Friends“ war vergangenen Samstag (23. Juli) Zentrum heimischer Top-Kulinarik. Nationale und internationale Haubenköche wie Markus Mraz, Gerhard Knobl, Harald Pollak und viele mehr schnürten sich die Kochschürze um und verwöhnten bei gleich sieben Kochstationen rund 250 Gäste aus dem Wirtschafts-, Politik- und Kulinarikbereich.

ARBESBACH. Sonntag, 24. Juli 2016. In der beschaulichen Gemeinde Arbesbach, hoch oben im naturbelassenen Waldviertel, ist man es mittlerweile gewohnt, dass Gäste und Freunde anspruchsvoller Genüsse aus ganz Österreich einkehren. Mit dem Bärenhof Kolm hat der Spitzenkoch Michael Kolm ein Haubenlokal etabliert, das kulinarisch alle Stückeln spielt. Hier werden erlesene Produkte aus der Region mit exquisiten Zutaten kombiniert – Kolms Gourmetstätte steht für eine herzhaft ehrliche und detailverliebte Küche. Davon überzeugen konnten sich vergangenen Samstag (23. Juli) anlässlich der Jubiläumsfeier „Zehn Jahre Bärenhof Kolm & Friends“ rund 250 Gäste aus dem Wirtschafts-, Politik- und Kulinarikbereich. Eine Vielzahl an Hauben- und Sterneköche sowie Top-Winzer aus der Region, machten an diesem Abend mit ihren Darbietungen bei mehreren Kochstationen das Essen und Trinken erleb- und spürbar. „Zehn Jahre Bärenhof Kolm, für mich ist dieser Tag ein sehr emotionaler und bewegender zugleich. Ein großes Dankeschön an meine Familie, Freunde, Partner und Weggefährten, die mich von Anfang an unterstützt und diesen Erfolg erst möglich gemacht haben“, sagt Michael Kolm. Besonders gerne denkt der 37-jährige Küchenchef an die Worte seines Vaters zurück, der heute noch tatkräftig im Betrieb zur Hand geht: „Michi, bau einen großen Parkplatz und schau, dass er immer voll ist“, schmunzelt Kolm über die motivierenden Worte und fügt hinzu: „Und wie er voll ist.“

Bärige Jubiläumsfeier

Der Top-Wirt der Niederösterreichischen Wirtshauskultur hat gerufen und die heimische Kochelite hat sich nicht lange bitten lassen. Für einen kulinarisch rundum gelungenen Abend verantwortlich zeichneten neben Kolm die Hauben- und Spitzenköche Adi Bittermann (bittermann - Vinarium Göttlesbrunn), Harald Pollak (Retzbacherhof), Josef Floh (Gastwirtschaft Floh Langenlebarn), Gerhard Knobl (Goldenes Bründl), Christa Hollerer & Ulli Hollerer-Reichl (Landgasthof Zum Blumentritt), Lukas Mraz (Cordobar in Berlin) und Markus Mraz (Restaurant Mraz und Sohn). Zu den hochwertigen Gerichten kredenzt wurden harmonisierende Weine von den Weingütern Lagler aus Spitz, Domaine Wachau aus Dürnstein, Hirsch aus Kammern, Loimer aus Langenlois, Glatzer aus Göttlesbrunn, Buchegger aus Dross, Malat aus Palt und Kerschbaum aus Horitschon.
Für Kolms ehemaligen Kochmeister und Mentor Markus Mraz war die Teilnahme an der Veranstaltung eine Selbstverständlichkeit: „Michi ist zweifelsohne ein positiv Verrückter in der heimischen Kochszene. Wir sind seit vielen Jahren eng miteinander verbunden. Was er hier im Waldviertel erreicht hat, weit weg von den Ballungszentren, ist beachtlich. Da kann man nur den Hut ziehen“, so der 47-jährige Sternekoch Mraz.

Gourmetstationen, Ehrengäste und hochkarätige Partner

Wenn solche qualifizierten Damen und Herren hinter den Gourmetstationen stehen und ihre Speisen wie „Gelbe Raunen mit Waldviertler Mohn, Topfen und Roastbeef vom Hirschkalb“ oder „Krautfleisch und knuspriger Bauch vom Tullnerfeldschwein mit Kräutern und Erdäpfeln“ höchstpersönlich servieren, dann hat das eine besondere Wirkung. Auch auf die Ehrengäste wie Dr.in Petra Bohuslav (Tourismuslandesrätin Niederösterreich), Mag. Andreas Schwarzinger (Geschäftsführer Waldviertel Tourismus), Alfred Hennerbichler (Bürgermeister Marktgemeinde Arbesbach), Karl Schwarz (Privatbrauerei Zwettler), Christoph Kastner (Lebensmittel-Großhandel Kastner) und viele mehr, die sich dieses genussvolle Highlight nicht entgehen ließen. Entsprechend der Philosophie der einzelnen Protagonisten erfreute sich der Event auch über regionale Partner wie die Privatbrauerei Zwettler und Lebensmittel-Großhandel Kastner, die mit ihren Produkten für höchste Qualität stehen. Musikalisch die passenden Noten gefunden hat die Live-Band Steve Alto Group, gekonnt durch das Programm führte Moderator Klaus Egle, Journalist und Weinbuchautor. „Ein mehr als gelungener und stimmungsvoller Abend. Es kochten Freunde für Freunde, das spürte und schmeckte man“, so Kolm abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.