14.03.2016, 11:32 Uhr

Frühjahrskonzert der Blasmusikkapelle Bad Traunstein

Kpm. Johannes Teuschl, Kpm. Hannes Blauensteiner, Moderator Rudolf Mayerhofer, Sylvia Mayer, Vizebgm. Roland Zimmer, Bgm. Angela Fichtinger, Kpm. Thomas Mayerhofer, Moritz Atteneder, Fritzi Hackl, Tanja Frühwirth, Bezirksobmann Johann Kainz, Daniel Fichtinger, DI Michael Cede, Moderatorin Regina Sprinzl, Obm. Hermann Pichler, KR Vincent Künig, Bgm. a.D. Prof. Fritz Miesbauer (v.l.). (Foto: privat)
BAD TRAUNSTEIN. Die Gemeindeblasmusikkapelle Bad Traunstein lud am 12. März zu einem Abend voll bunter Melodien, vom traditionellen Marsch bis zum bekannten Schlager, ins Kurzentrum Bad Traunstein ein. „In Harmonie vereint“ lautete der Titel des ersten Stücks, das sich als Motto in verschiedenen Variationen durch das Programm zog und das auch das Klima in der Kapelle beschreibt.. Die exzellente Stückauswahl durch die Kapellmeister Hannes Blauensteiner, Thomas Mayerhofer und Johannes Teuschl zeigte wiederum das breite musikalische Können der Kapelle und jeder Musikgeschmack im Publikum wurde bedient. Filmmusik von Ennio Morricone führte in die Welt der Italowestern und italienische Pop – Klassiker brachten das Gefühl vom süßen Leben Italiens nach Bad Traunstein. Durch phantastisch schöne Landschaften führten die Stücke „Ein Reisetagebuch“ und „Kap Arkona“, während „Festa Paesana“ in leidenschaftlicher Manier ein Dorffest in Holland beschrieb. Die Kapelle versteht es, Bilder musikalisch präzise und gefühlvoll auszudrücken, sodass die ZuhörerInnen sich mitten in diesen Bildern wiederfinden. So wie auch in der romantischen Geschichte von „The Soldier & the Princess“ aus dem Film „Cinema Paradiso“ oder dem sehnsuchtsvollen Suchen eines verliebten Mannes nach seiner Verlobten im Schlagerklassiker „Amarillo“. Große Gefühle und großes Kino wurden also beim Konzert geboten. Einen Moment der Traurigkeit, des Innehaltens und der Erinnerung brachte das Stück „Adebars Reise“ in den Abend, das in memoriam Gerald Kolm gespielt wurde, der über 20 Jahre Mitglied der Musikkapelle war und nach schwerer Krankheit im Alter von nur 40 Jahren gestorben ist. Die Kapelle freut sich über drei Neuzugänge im Orchester: Tanja Frühwirth, Moritz Atteneder und Daniel Fichtinger wurden herzlich willkommen geheißen. Fritz Hackl jun. wurde für 15 Jahre Mitgliedschaft in der Musikkapelle Bad Traunstein von Bezirksobmann Johann Kainz geehrt, ebenso wie Sylvia Mayer für 7 Jahre als Marketenderin. Rudolf Mayerhofer und Regina Sprinzl führten, auch mit manch erotischem Einblick, durch das Programm. Die zahlreichen Gäste genossen ein anspruchvolles, vielfältiges und begeisterndes Konzert, das in traditioneller Weise mit dem Radetzkymarsch schloss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.