26.06.2016, 10:13 Uhr

Jubiläums-Benefiz der Waldviertler Wein Weiber

Hahn im Korb: Minister Wolfgang Sobotka mit den Weinweibern Monika Haag, Anni Rehatschek und Doris Schreiber sowie Nationalrätin Martina Diesner-Wais.

Zum fünften Mal aktiv, zum zweiten Mal in Schwarzenau.

SCHWARZENAU (kuli). Riesiges Wetterglück verhalf den Waldviertler Wein Weibern (WWW) um Gründerin und Graslwirtin Anni Rehatschek und Vor-Ort-Organisatinskanone Petra Zlabinger zu einer großen Besucherzahl im herrlich dekorierten Exterieur des Schlosses. Man hatte beschlossen, eine mehrfach vom Schicksal geprüfte Familie in Albrechts zu unterstützen. Wieder moderierte der eigens aus Frankreich eingeflogene Andi Marek, und wieder kellnerte Wolfgang Sobotka, diesmal als Bundesinnenminister und Mundschenk. Beide Herren hatten ihre Mitwirkung vor Jahresfrist kundgetan, beide hielten ihr Wort. Dank einiger zahlungskräftiger Bieter, interessanter Objekte und nicht zuletzt aufgrund von Andis Animationstalent kam das hübsche Sümmchen von 10.000 Euro zusammen, was von Noch-Schlossherr Jürgen Hesz wie zuvor versprochen auf 20.000 Euro verdoppelt wurde. Der künftige Schlossherr Siemund Kahlbacher steigerte tapfer mit, ebenso Hartl-Haus-Chef Roland Suter und die WWW-Hauswinzer Ewald Gruber, Lukas Markowitsch sowie Helmut Taubenschuss. Die höchsten Gebote lieferten Pöllas Bürgermeister Günter Kröpfl (1.100 € für ein Superpaket aus Stylingberatung, Wein, Eisenschmetterling und Wohlfühlwochenende am Wolfgangsee) sowie Glaser Thomas Eigenschink aus Gmünd mit 1.400 € für eine Tonskulptur namens „Urfrau der Weinweiber“ von Jenny-Irene Linsbauer. Neben den regulären Exponaten kamen auch spontan von Künstlern, Geistlichen, Wanderdamen und Hoteliers gespendete Objekte bzw. Leistungen für den guten Zweck unter den Hammer. Tausend Euro Geldspende wurden vom ebenfalls benefitären Verein „Waldviertel-Tour“ gespendet.
Ein Höhepunkt war die Entzündung eines stattlichen Sonnwendfeuers auf einem Floß im Schlossteich nach Segnung durch Kräuterpfarrer Benedikt mit den "Ministranten" Bürgermeister Karl Elsigan und Feuerwehrkommandant Michael Hartner.
Bei exquisiten Gerichten aus dem Hause Buchinger / Harmannsdorf und edlen Weinen der Winzer E. Gruber, L. Markowitsch, Peter Dolle und Leopold Krottendorfer feierte man noch bis tief in die Nacht. Das Garser Trio mit Toni Ehsl, Tamara Trumbidas, Peter Sax und sehr spät auch noch die Marün Bluzza’n machten mit ihrer Musik den Benefiz zu einem kulturell herausragenden Ereignis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.