02.05.2016, 10:55 Uhr

Ottenschlags Senioren besuchten die imperiale Sommerresidenz in Wien

Nach dem Besuch des Museums gab es noch eine kleine Stadtrundfahrt im westlichen Teil der Bundeshauptstadt Der Abschluss des Ausfluges erfolgte bei einem Heurigen in Krustetten (Foto: privat)
Kürzlich unternahm die Ortsgruppe Ottenschlag/Kirchschlag des Seniorenbundes ihren ersten Tagesausflug
im heurigen Jahr nach Wien. Am Vormittag wurde das Schloss Schönbrunn und der Schlosspark besichtigt.
Im Schloss erfolgte die Besichtigung und Führung zahlreicher Prunk- und Repräsentationsräume mittels Audioguide.
Die Teilnehmer waren von der Architektur und der erlesenen Ausstattung der Rokoko- Räume sehr beeindruckt.
Schloss Schönbrunn ist eine kulturelle Kostbarkeit und eine Sehenswürdigkeit ersten Ranges. Im Anschluss wurde
mit der Panoramabahn der kaiserliche Schlosspark erkundet. Der Park wurde 1996 gemeinsam mit dem Schloss
in das Verzeichnis des Welterbes der UNESCO aufgenommen.

Am Nachmittag besuchte die Gruppe abseits der Touristenpfade das fantastische Fuchs-Museum. Fuchs kaufte
die von Otto Wagner erbaute Villa 1972 und renovierte sie in den folgenden Jahren nach Originalplänen.
Bei der Führung durch die Villa konnten die farb- und lebensintensiven Bildern sowie Skulpturen bewundert werden.
Der im Vorjahr verstorbene Malerfürst Prof. Ernst Fuchs zählte zu den bedeutendsten Künstlern Österreichs und brachte
es zu weltweitem Ansehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.