31.03.2016, 00:00 Uhr

Beschimpfung nach Holz-Lagerung auf öffentlichem Gut

Angedrohte Anzeige ging bei Behörden nie ein, ermittelt wird trotzdem.

RUDMANNS (bs). Stefan Renk aus Rudmanns erlebte vor einigen Wochen eine böse Überraschung. Ein bislang Unbekannter brachte an einem Holzstamm- und Reisighaufen, welchen der Forstwirt nahe dem Rudmannser Teich platziert hat, einen Drohbrief an. Mit den Worten "Bauernsau! Du wirst angezeigt. Öffentliches Gut" hat ein den Behörden bislang Unbekannter seinem Zorn freien Lauf gelassen. Stefan Renk antwortete dem Phantom mit einem sarkastischen Schreiben, welches er daneben platzierte: "Danke für die netten Worte. Wer mir etwas mitteilen will, bitte gerne persönlich!" unterzeichnet mit "Deine Bauernsau".
Mittlerweile schlägt dieser Schlagabtausch in den umliegenden Ortschaften hohe Wellen. Laut Chefinspektor Gerhard Schrefel vom Bezirkspolizeikommando Zwettl, lag bis Donnerstag, 24. März 2016 keine diesbezügliche Anzeige vor. Auf Bezirksblätter-Anfrage bei der Bezirkshauptmannschaft Zwettl war vergangene Woche am Mittwoch, 30. März 2016, zu erfahren, dass ebenfalls keine Anzeige in dieser Causa eingegangen sei. Aber scheinbar nimmt man den Inhalt der Bedrohung nun unter die Lupe. Denn laut Bezirkshauptmann Michael Widermann laufen Erhebungen bezüglich einer eventuell kostenlosen Benützung öffentlichen Gutes.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.