02.10.2016, 20:08 Uhr

Crash mit Lkw: Zwettler Biker verstarb noch an Unfallstelle

Das Motorrad wurde in ein angrenzendes Feld geschleudert (Foto: Bezirksfeuerwehrkommando Horn)

Ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Zwettl krachte am Samstag im Bezirk Horn gegen einen entgegenkommenden Lkw. Die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

TAUTENDORF / ZWETTL (red). Ein 26-jähriger ungarischer Staatsbürger lenkte am 1. Oktober gegen 13.10 Uhr einen Lkw mit angekoppelten Einachsanhänger auf der Landesstraße 57 von Thunau kommend in Fahrtrichtung Tautendorf, Bezirk Horn. Zum gleichen Zeitpunkt lenkte ein 65-jähriger Mann aus dem Bezirk Zwettl ein Motorrad im Bereich einer unübersichtlichen Rechtskurve in Fahrtrichtung Gars am Kamp. Bei Straßenkilometer 16,725 geriet der 65-Jährigebauf den linken Fahrstreifen und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Lkw. Beim Motorrad war das Licht eingeschaltet und der Lenker trug vorschriftsmäßig den Sturzhelm.

Motorrad in Feld geschleudert

Der ungarische Lkw-Lenker leitete eine Vollbremsung ein und lenkte diesen auf das rechte Straßenbankett aus. Der Motorradfahrer stürzte auf die Fahrbahn und das Motorrad wurde durch die Wucht des Anpralles in seiner Fahrtrichtung nach links über die abfallende Böschung auf ein angrenzendes Feld geschleudert.

Wiederbelebungsmaßnahmen erfolglos

Die sofort durchgeführten Wiederbelebungsmaßnahmen durch einen nicht am Unfall beteiligten Motorradfahrer und Freund des Verunfallten und dem eingetroffenen Notarztteam blieben erfolglos. Aufgrund der schweren Kopfverletzungen verstarb der 65-Jährige auf der Unfallstelle.
Der ungarische Lkw-Lenker und sein Beifahrer wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in das Waldviertelklinikum Horn eingeliefert.
Während der Unfallaufnahme war die L 57 zwischen Tautendorf und Thunau am Kamp bis 16 Uhr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.