13.07.2016, 09:30 Uhr

Ehrenamtliche unverzichtbar

Stehend, v.l.n.r.: Elisabeth Wachter (NÖ.Regional.GmbH), Franz Weißensteiner, Engelbert Heiderer, Regine Nestler (Projektbetreuung), Anna Huber, Maria Adensam, Franz Mayer, Traude Mayer, Doris Maurer (Waldviertler Kernland), Josef Rehberger. Sitzend v.l.n.r.: Werner Bock, Elfriede Bock, Erna Ebner, Christine Steindl, Anna Weißensteiner (Foto: Waldviertler Kernland)
OTTENSCHLAG. 11 von insgesamt 20 ehrenamtlichen Mitarbeitern des Projektes „MahlZeit!“ in Ottenschlag zu einem Vernetzungstreffen zusammen. Ziele waren der gegenseitige Erfahrungsaustausch, die weitere Vorgehensweise und die Gestaltung der Nachmittagsprogramme im Sommer.
Die Initiative „MahlZeit – gemeinsam essen, reden, lachen“, die seit einigen Monaten sehr erfolgreich im Kernland umgesetzt wird, könnte ohne das Engagement dieser freiwilligen Helfer nicht in so hoher Qualität fortgeführt werden. Sie begleiten jedes Treffen als „Gastgeber“, sorgen für eine angenehme Atmosphäre, in der sich niemand ausgeschlossen fühlt und gestalten die nachmittäglichen Aktivitäten. So bescheren sie den Besuchern ein paar schöne, gemütlich Stunden. „Es ist großartig, mit wie viel persönlichem Einsatz und echtem Interesse an ihren Mitmenschen unsere Gastgeber für interessante, unterhaltsame Treffen sorgen!“, lobte Projektbetreuerin Regine Nestler die ehrenamtlichen Helfer.
In 10 Gemeinden des Waldviertler Kernlands haben die Gastgeber bei inzwischen über 100 MahlZeit-Mittagstischen mitgearbeitet. „Bei den Treffen sind alle willkommen, auch jüngere Menschen“, betont Gastgeberin für Gutenbrunn Erna Ebner. Und Engelbert Heiderer, der Grafenschlag betreut, meint: „Gesungen und musiziert wird besonders gerne. Wichtig ist, dass alle eingebunden werden.“
Während der Sommermonate gibt es nur ein reduziertes Angebot, aber im Herbst geht es mit neuem Schwung weiter. Das monatliche Programm, Informationen und viele Fotos finden Sie auf der Homepage www.waldviertler-kernland.at/MahlZeit
Sollten Sie Interesse haben, die freiwilligen Gastgeber zu unterstützen, melden Sie sich bitte jederzeit unter 02872/20079-40.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.