18.04.2016, 09:22 Uhr

Gelungener Auftakt für neue Initiative

(Foto: privat)
ROTTENBACH. „Die Volkshochschule Zwettl widmet sich mit der neuen Vortragsreihe ‘Richtig vorsorgen ist nicht zu spät‘ insgesamt vier Vorsorgethemen, berichtete VHS-Leiter Mag. Franz Ettmayer anlässlich der Auftaktveranstaltung am 8. April in Rottenbach. Oberärztin Dr. Gudrun Lechner referierte zur „Gesundheitsvorsorge“ und ging dabei schwerpunktmäßig auf Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes und Osteoporose ein.
„Ich mache alles mies, was das Leben schön macht“, meinte sie unter Hinweis auf die gesundheitsschädigenden Auswirkungen von falscher Ernährung, Alkoholkonsum und Nikotin. In fachlich kompetenter Form und vor allem in einer sehr verständlichen Art ging sie auf die häufigsten Risikofaktoren ein, widmete sich den Fragen des Lebensstils und den praktischen Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge. Dabei verdeutlichte sie den Zusammenhang der genannten Erkrankungen mit Bewegungsmangel. Demnach kann durch bewusste gesunde Ernährung und mehr Bewegung die Gesundheit nachhaltig positiv beeinflusst werden.
Dies untermauerte auch Obmann Werner Siegl vom Union Tennisclub Marbach am Walde, welcher den Vortragsabend als örtlicher Kooperationspartner begleitete, mit einer aktuellen volkswirtschaftlichen Studie, die kürzlich von der Österreichischen Bundessportorganisation präsentiert wurde. Diese Studie zeigt, dass Sport und Bewegung einen enormen gesellschaftlichen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Nutzen haben. Das Potential von Sport und Bewegung als Mittel zur Gesundheitsvorsorge und damit auch der volkswirtschaftliche Nutzen sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft, zumal die Inaktivität der Menschen den österreichischen Staat jährlich bis zu 2,4 Mrd. Euro kostet.
Er verwies auch darauf, dass sich der Tennisclub auch mit Gesundheitsvorsorge befasst, sich an Projekten beteiligt und verschiedene Gesundheits-Bewegungskurse anbietet.
Bildungsgemeinderätin Anne Blauensteiner informierte darüber, dass mit der dezentralen Vortragsserie eine in dem von ihr geleiteten Bildungsarbeitskreis entstandene Projektidee umgesetzt wird und die VHS Zwettl der Bevölkerung nun auch Bildungsveranstaltungen in den Orten bietet. „Es soll nicht nur eine kurze Initiative sein, sondern ein nachhaltiges zusätzliches Bildungsangebot für Erwachsene entstehen“, erklärte sie die Intentionen von „Bildung im Ort“.

Terminhinweis: Nächster Vortrag „Rechtsvorsorge“ der VHS-Vortragsserie „Richtig vorsorgen ist nie zu spät“ mit Rechtsanwalt Dr. Gerhard Rössler am 3. Juni, 20.00 Uhr, im Gasthaus Faltin, Jagenbach 145.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.