30.06.2016, 11:32 Uhr

Landwirtschaftliches Anwesen niedergebrannt

(Foto: Fölk / Feuerwehr Martinsberg)

Bewohner und Tiere blieben unverletzt

MARTINSBERG. Am Donnerstag, 30. Juni 2016, wurden um 2:16 Uhr neun Feuerwehren zu einem Brandeinsatz in Martinsberg gerufen. Aus unbekannter Ursache geriet ein landwirtschaftliches Anwesen in Brand. Die Bewohner und alle Pferde konnten aber noch rechtzeitig vor den Flammen gerettet werden. Bis in die Mittagsstunden war die Feuerwehr Martinsberg damit beschäftigt, immer wieder auflodernde Glutnester zu löschen.

++ Weitere Details werden vom Bezirksfeuerwehrkommando im Laufe des Tages erwartet ++
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.