01.06.2016, 10:28 Uhr

Mein Verein: Wandern in Ottenschlag

Foto vom Arbeitsteam bei der Labestelle und Schnapsstelle beim Kremstalwandertag am 16.5.2016. (Foto: privat)
OTTENSCHLAG. Die Sektion Wandern wurde 1972 als Sektion der Turn- und Sportunion Ottenschlag unter dem damaligen Obmann Karl Holzer gegründet. Als Sektionsleiter wurde Karl Tiefenbacher bestellt.
1973 wurde die Sektion Schilauf mit der Sektion Wandern fusioniert und seit damals tritt der Verein als Sektion Wandern-Schilauf auf.
1974 wurde für die Schirennen eine elektronische Zeitnehmung angeschafft, die damals erste Im Waldviertel. Gleichzeitig wurden auch die ersten Langlaufloipen in Ottenschlag angelegt, die mit einem von Franz Fichtinger selbst gebautem Spurgerät präpariert wurden.
1986 wurde Karl Tiefenbacher von Karl Zottl als Sektionsleiter abgelöst. Dieser führte die Sektion bis zum Jahr 2000, wo er dann die Leitung an Eva Bock übergab. Von 2012 bis 2015 führte Jutta Tiefenbacher die Sektion und seit 2015 ist Eva Bock wieder für die Wandersektion verantwortlich.
Viele Veranstaltungen wurden in dieser Zeit organisiert und auch von uns besucht, seien es Wandertage, Schirennen, Radwandertage oder Winterwanderungen.
2014 wurde Ottenschlag mit der Durchführung des Landesseniorenwandertages beauftragt, wo die Sektion für die Streckenmarkierung und die Verpflegung auf der Wanderstrecke verantwortlich zeichnete.
Es gibt aber das Jahr über auch fixe Veranstaltungen, wie die Abendmesse am Himmelteich für die verstorbenenen Union-Mitglieder im August, den Wandertag am 4. Sonntag im September sowie die Laternenwanderung mit anschließender Entzündung des Wintersonnwendfeuers rund um den 21. Dezember.
Derzeit läuft gemeinsam mit der Gemeinde ein Projekt für 3 Tut-Gut-Wanderwege.
Die Sektion umfasst derzeit etwa 60 Mitglieder, wobei hier etwa 20 Personen bei den erwähnten Veranstaltungen aktiv tätig sind.
Wie in vielen Vereinen gibt es auch bei uns Nachwuchsprobleme und es sind daher neue Mitglieder jederzeit willkommen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.