27.04.2016, 12:20 Uhr

Pädagogische Weiterbildung in Arbesbach

(Foto: privat)
In der Pädagogig nach neuen Methoden suchen? Auf die Erfahrung eines internationalen Vorreiters zugreifen? Ein zweijähriges Seminar fand sein vorläufiges Ende.
In Arbesbach fand ein Grundlagen- und Aufbauseminar der Kett- Pädagogik statt, an dem viele Pädagoginnen aus dem Kindergarten und Volkschulbereich aus ganz NÖ teilgenommen haben.
Prof. Franz Kett hat ein reformpädagogisches Konzept entwickelt, welches sich an Erziehende richtet, die eine Bildung von HERZ, HAND UND VERSTAND gleichermaßen suchen.
Prof. Franz Kett sagt: „ Unsere Pädagogik bemüht sich sehr um eine sich anmuten lassende, achtsame, fürsorgliche, ja geschwisterliche Haltung zu allem und jedem. Damit glauben wir Antwort zu geben auf drängende Probleme unserer Zeit – wie Überbevölkerung, Mangel an Wasser und Nahrung, Klimawechsel, Kriege unsinnigster Art, Völkerwanderung usw…..“
Petra Ostermann und Anita Würkner, ( Multiplikatiorinnen der Kett –Pädagogik) haben uns, einem Teilnehmerkreis aus ganz NÖ, in anschaulicher Weise, die Theorie und Praxis der „Ganzheitlich sinnorientieren Erziehung“ nahegebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.