09.06.2016, 14:22 Uhr

Teiche und Seen mit Top-Qualität

(Foto: Symbolfoto: RMA Archiv)

Badegewässerbericht bescheinigt Badestellen im Bezirk Bestnoten.

BEZIRK ZWETTL. Der aktuelle Bericht der Badegewässer der Europäischen Kommission über die Badesaison 2015 ist ab sofort online verfügbar. In Österreich wurden 265 Badestellen untersucht. Insgesamt hat sich die ausgezeichnete Qualität der heimischen Badegewässer auch 2015 bestätigt. „Die Auswertungen zeigen, dass sich unsere Badewasserqualität auch im internationalen Vergleich hervorhebt. Bei nahezu allen Badestellen werden die strengen Vorgaben der EU-Badegewässer-Richtlinie eingehalten. Über 99 Prozent werden als „ausgezeichnet“ oder „gut“ eingestuft“, so Bundesminister Andrä Rupprechter anlässlich der Veröffentlichung der Ergebnisse.
Österreich liegt über dem EU-Durchschnitt auf Platz acht von insgesamt 30 im Ranking erfassten Ländern. Über 90 Prozent der 265 Badestellen werden als „ausgezeichnet“ bewertet, neun Prozent als „gut“. Lediglich eine Badestelle (Asangteich in Gmünd) weist eine nur „ausreichende Qualität“ auf, ebenfalls nur eine Badestelle (Autobahnsee Viehausen) eine „mangelnde Badewasserqualität“. Bei der Auswertung werden die vergangenen vier Badesaisonen zur Gesamtbewertung herangezogen.

Sechs Tests im Bezirk

Im Bezirk Zwettl wurden dem Frauenwieserteich, dem Waldbad Rappottenstein, dem Stausee Ottenstein, dem Dobrastausee Pölla, dem Thurnberger Stausee bei Krumau sowie dem Badeteich Allentsteig ein ausgezeichnetes bzw. gutes Ergebnis ausgestellt. Somit steht einem ausgiebigen Badevergnügen in den anstehenden Sommerferien nichts im Wege.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.