11.05.2016, 10:14 Uhr

500 Meter Ortschaft unbeleuchtet

500 Meter und sieben Gehminuten sind innerhalb der Orte Arbesbach und Kamp derzeit unbeleuchtet. (Foto: privat)

Laut Gesetz muss Straßenbeleuchtung bis zur Ortstafel gehen

ARBESBACH. Vor etlichen Jahren wurde in Arbesbach die Ortstafel von Arbesbach 188 Richtung Kamp versetzt. "Da es sich um verbautes Gebiet handelt, sollte laut Gesetz die Straßenbeleuchtung bis zur Ortstafel gehen. Dies wurde leider nicht durchgeführt", so Gemeinderat Herbert Kraus (SPÖ) in einer Presseaussendung. Die SPÖ Arbesbach hat deshalb in der letzten Gemeinderatssitung am 3. Mai 2016 einen
dringlichen Antrag gestellt, diesen Fehler zu beheben. "Es handelt sich hier um eine Strecke von 500 Metern, die sehr kurvenreich und nicht einsehbar ist", so Kraus.
Er sieht hier eine Gefahr für jene Bürger, die zu Fuß unterwegs sind.

Kompromissbeschluss

Die SPÖ Arbesbach fordert daher den Lückenschluss von Straßenbeleuchtung und
Gehsteig zwischen Arbesbach 188 und Kamp 25. Nach einer heftigen Debatte im Gemeinderat, konnte ein einstimmiger Kompromiss beschlossen werden. Sehr zur Freude der SPÖ Arbesbach wird bis zur nächsten Sitzung des Gemeinderates ein Kostenvoranschlag für die Straßenbeleuchtung sowie eine Machbarkeitsstudie für den Gehsteig eingeholt.
Bürgermeister Alfred Hennerbichler (ÖVP) meint auf Bezirksblätter-Anfrage zum Thema: "Ja, wir haben diese Maßnahmen in Auftrag gegeben. Die Finanzierung ist jedoch eine noch zu klärende Frage, da dies 2016 nicht budgetiert ist." Dem SPÖ-Vorschlag, die Mittel aus der Güterwegesanierung zu verwenden, steht Hennerbichler skeptisch gegenüber.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.