23.03.2016, 09:29 Uhr

Glasfasernetz für die Kleinregion ASTEG

Andreas Datler und Bgm. Karl Elsigan (Schwarzenau), Ewald Klein (KEM Montage), Bgm. Josef Baireder (Echsenbach), Stadträte Ewald Gamper und Franz Edinger (Allentsteig), Maria Kletzl (Amtsleiterin Echsenbach) - v.l. (Foto: Kleinregion ASTEG)

Die Grobplanung für den landesweiten Glasfaserausbau startet in der Kleinregion ASTEG.

KLEINREGION ASTEG. Die Initiative des Landes Niederösterreich, durch die in den kommenden Jahren das gesamte Bundesland mit einem leistungsstarken Glasfasernetz versorgt werden soll, startet derzeit mit der Grobplanung des Netzes. Ewald Klein von der Firma KEM Montage war in der Region zu Besuch, um mit den Verantwortlichen der Gemeinden Schwarzenau, Echsenbach und Allentsteig die Vorgehensweise sowie die wesentlichen Vorteile dieser Technologie zu erklären. In der vierten ASTEG-Gemeinde Göpfritz/Wild, die für dieses Projekt zur Pilotregion rund um Waidhofen/Thaya zählt, sind die Planungsarbeiten bereits weiter fortgeschritten. Durch die geografische Nähe der ASTEG-Gemeinden zur nördlich angrenzenden Pilotregion bieten sich Vorteile für die nächsten Umsetzungsschritte. Die grobe Planung des landesweiten Netzes wird noch in diesem Jahr im Auftrag der NÖ Glasfaserinfrastrukturgesellschaft erfolgen.
Nähere Informationen zum gesamten Projekt und den Möglichkeiten für die Bevölkerung findet man auf der Website www.noegig.at. Diese werden außerdem in den kommenden Monaten der Öffentlichkeit präsentiert.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.