16.03.2016, 10:17 Uhr

"Nur noch" 12,5 Millionen Euro Schulden

Trotz des Umbaus der Zwettler Sport- in eine multifunktionale Stadthalle wurde das Budget nicht belastet.

Stand der Verbindlichkeiten der Zwettler Stadtgemeinde sinkt seit Jahren. Aktuell hält man bei 12,5 Millionen Euro.

ZWETTL (bs). Im Rahmen der letzten Gemeinderatssiztung in Zwettl, am 15. März 2016, wurde auch der Rechnungsabschluss für das Haushaltsjahr 2015 präsentiert. Die zuständige Finanzstadträtin Andrea Wiesmüller (ÖVP) verwies dabei auf die Sparsamkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit. Betrug im Jahr 2005 die Pro-Kopf-Verschuldung in der Stadtgemeinde noch 1.452 Euro, so lag diese Ende 2015 "nur" noch bei 1.132 Euro.
Auch der budgetierte Schuldenstand von 13,7 Millionen Euro per 31.12.2015 konnte deutlich unterschritten werden. Aktuell weist die Stadtgemeinde Zwettl einen Schuldenstand von 12,5 Millionen Euro auf. Bei einem Gesamthaushalt von 27,3 Millionen Euro entspricht das einer Verschuldung von knapp 46 Prozent eines Haushaltsjahres.

Rücklage für Zukunft

Durch verschiedene Mehreinnahmen und verschiedene Minderausgaben konnten eine Investitionsrücklage in der Höhe von 600.000 Euro gebildet sowie eine Sondertilgung in Höhe von rund 585.000 Euro durchgeführt werden.
Für Bürgermeister Herbert Prinz (ÖVP) war der positive Rechnungsabschluss Grund zur Freude: "Trotz des Großprojekt der Stadthalle sind die Schulden nicht mehr geworden." Auch die Rücklagenbildung für zukünftige Investitionen fand seinen Zuspruch.

Kritik an Subventionen

Die Grünen enthielten sich bei der Abstimmung über den Rechnungsabschluss als einzige Partei ihrer Stimmen. Begründet wurde dies von der Obfrau Silvia Moser unter anderem mit der Kritik an einer ungleichen Subventionsvergabe oder auch den Auftragsvergaben ohne mehrere Angebote einzuholen.

Mehr zum Thema: "Waldland pachtet Stadthallen-Gastronomie http://www.meinbezirk.at/zwettl/politik/waldland-p...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.