25.04.2016, 08:52 Uhr

Wahl: Auch Zwettl erliegt Hofer

In der Zentrale der Freiheitlichen Partei Niederösterreich war der Jubel dem Erfolg entsprechend groß. (Foto: FPNÖ)

Bundespräsidentenwahl: FPÖ-Kandidat in allen Gemeinden mit relativer Mehrheit

BEZIRK ZWETTL (bs). Norbert Hofer (FPÖ) hat den ersten Durchgang der Bundespräsidentenwahl am Sonntag klar für sich entschieden. Er tritt am 22. Mai gegen Alexander Van der Bellen in der Stichwahl an.
Auch im Bezirk Zwettl hat Hofer in sämtlichen Gemeinden mit der relativen Mehrheit gewonnen. Selbst in schwarzen Hochburgen wie Schweiggers erreichte der FPÖ-Kandidat 38,54 Prozent – Andreas Khol (ÖVP) kam dort immerhin auf 32,64 Prozent.
In der Stadtgemeinde Zwettl kam Hofer auf 33,91 Prozent der Stimmen, gefolgt von Andreas Khol mit 22,67 Prozent.

Das Gesamtergebnis im Bezirk Zwettl:
Norbert Hofer (FPÖ) 37,97 Prozent (9.469 Stimmen)
Andreas Khol (ÖVP) 24,34 Prozent (6.070 Stimmen)
Irmgard Griss 14,46 Prozent (3.606 Stimmen)
Alexander Van der Bellen 11,76 Prozent (2.932 Stimmen)
Rudolf Hundstorfer (SPÖ) 7,89 Prozent (1.968 Stimmen)
Richard Lugner 3,59 Prozent (895 Stimmen).
Mit einer Wahlbeteiligung von 72,76 Prozent lag man im Bezirk Zwettl klar über dem bundesweiten Schnitt von 68,1 Prozent. Von den 26.156 abgegebenen Stimmen waren 1.216 (4,64 Prozent) ungültig.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.